• Learning Technologies ist ein E-Learning Unternehmen aus Großbritannien.
  • Das Unternehmen schreibt schwarze zahlen und zahlt eine Dividende.
  • Der Aktienkurs hat sich innerhalb von sechs Monaten ungefähr verdoppelt. Im Oktober viel der Kurs aber massiv um ca. 33%.
  • Es handelt sich bei Learning Technologies nicht nur um ein reines Fernlerninstitut. Das Unternehmen bietet auch Management-Software an.
  • Learning Technologies fokussiert sich also auf die Bereiche Fortbildung und Personal.
  • Kunden sind beispielsweise Fern-Unis und Konzerne die ihr Personal fortbilden möchten.
  • Der Nettogewinn für das erste Halbjahr betrug knapp 1,5 Millionen Euro. Vor einem Jahr ergab sich noch ein Halbjahresverlust von über 2,5 Millionen Euro.
  • Der Umsatz im ersten Halbjahr wuchs um ca. 60 Prozent auf ungefähr 38 Millionen Euro.

Von diesem Unternehmen habt ihr wahrscheinlich noch nichts gehört. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens beträgt gerade einmal 790 Millionen Euro. Die Wachstumschancen sind in diesem Markt enorm. Um es kurz und knapp zu sagen: Das Unternehmen würde ich noch nicht kaufen, es landet bei mir jedoch auf der Watchlist. Warum? Weil die Konjunktur einen derzeit zwingt in defensive Titel zu investieren. Ich werde Wachstumstitel erst in einer fortgeschrittenen Rezession kaufen.

Der große Vorteil der Einnahmequelle von LT (Learning Technologies) ist jedoch, dass die Umsätze sehr stabil und wiederkehrend sind. Diese Umsätze sind vorhersehbar und ergeben sich aus Lizenzgebühren und Wartungsverträgen. Fast 50% machen diese schon vom Gesamtumsatz aus. Ein gutes Zeichen.

Für das laufende Geschäftsjahr plant das Unternehmen mit einem Umsatz von 100 Millionen Pfund. Dafür kaufte LT beispielsweise das Management-Software-Unternehmen für über 100 Millionen Euro.

 

Learning Technologies – Fazit

Der Markt in dem sich LT bewegt wächst sehr schnell. Im Jahr 2013 lag das Umsatzvolumen von E-Learning Systemen beispielsweise gerade mal bei 2,2 Milliarden Euro. Fünf Jahre später soll dieses bereits bei fast 7 Milliarden Euro liegen. Voraussichtlich wird das KGV für das aktuelle Geschäftsjahr bei 37 liegen. Dennoch: Aufgrund der aktuellen Marktphase (ich schätze, dass es nun auf eine länger anhaltende Rezession zugehen wird), würde ich den Titel noch nicht kaufen sondern auf die Watchlist setzen. Ich bin derzeit auch noch nicht investiert. Wachstumswerte leiden in Rezessionen sehr stark. Für uns Dividenden Investoren lohnt sich die Geduld, in den Folgejahren setzt sich das Wachstum in der Regel nämlich weiter fort und wir können enorme Renditen erzielen.

 

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!