• Stryker lieferte ein weiteres starkes Quartal, wobei alle Divisionen ein hohes organisches Wachstum erzielten. Sie nimmt Marktanteile in Bereichen wie dem Kniegelenkersatz ein.
  • Das Unternehmen ist ein neu gebackener Dividenden-Aristokrat und hat in den letzten fünf und zehn Jahren ein zweistelliges Dividendenwachstum erzielt.
  • Die Nachfrage nach Medizinprodukten wird in Zukunft nur noch steigen, und Stryker hat durch Akquisitionen eine führende Position in der Branche gefestigt.
  • Stryker ist ein qualitativ hochwertiges Unternehmen und ein starker Partner für Investoren mit dem Fokus Dividendenwachstum.

Heute habe ich einen sehr interessanten Artikel von Sure Dividend gefunden. Der Artikel ist sehr empfehlenswert. Generell sind die Analysen von Sure Dividend auf einem sehr hohen Niveau. Die wichtigstens Inhalte des Artikels habe ich euch aus der Perspektive von Sure Dividend hier nochmal zusammengefasst. Viel Spaß beim lesen!

Falls du sichere Aktien suchst, solltest du dir die Dividenden Aristokraten und Dividenden Könige anschauen! Aktien dieser Kategorie zahlen seit mind. 25 Jahren bzw. 50 Jahren eine Dividende und haben diese auch jedes Jahr erhöht.

 

Dividenden Aristokraten: Unternehmenshintergrund und aktuelle Nachrichten

Stryker ist als weltweit führender Anbieter in der Medizinprodukteindustrie bekannt. Dr. Homer Stryker gründete das Unternehmen 1941, weil er der Überzeugung war, dass die Medizinprodukteindustrie damals nicht den Bedürfnissen seiner Patienten entsprach. Heute bietet das Unternehmen chirurgische Geräte, neurovaskuläre Produkte und orthopädische Implantate an, um nur einige der Geräte in seinem Portfolio zu nennen. Stryker beschäftigt weltweit mehr als 33.000 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von mehr als 12 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen verfügt derzeit über eine Marktkapitalisierung von 62,5 Milliarden US-Dollar.

Stryker meldete Ende Oktober (25.10.18) die Finanzergebnisse für das dritte Quartal. Das Unternehmen verdiente 1,69 US-Dollar pro Aktie. Dieses Ergebnis übertraf die Schätzungen um 0,01 $ und stellte eine Verbesserung um mehr als 11% gegenüber dem dritten Quartal 2017 dar. Stryker verzeichnete ein Umsatzwachstum von 7,6% auf 3,24 Milliarden US-Dollar, das jedoch 20 Millionen US-Dollar unter den Schätzungen lag. Der organische Nettoumsatz verbesserte sich konzernweit um fast 8%.

Das gesamte Geschäft von Stryker verzeichnete im Laufe des Quartals eine Umsatzsteigerung. Der Umsatz des Geschäftsbereichs MedSurg verbesserte sich um 8%. Das organische Wachstum stieg um 8,8%, was auf höhere Absatzmengen zurückzuführen ist, die durch leicht niedrigere Preise ausgeglichen wurden. Sage zeigte weiterhin Stärke, obwohl dieses Segment aufgrund des Rückrufs mit niedrigen Comps konfrontiert war.

Der Umsatz mit Neurotechnologie und Wirbelsäule stieg um 17,4%. Dieses Segment verzeichnete aufgrund der gestiegenen Nachfrage ein organisches Umsatzwachstum von fast 12%, verzeichnete aber auch einen Rückgang der durchschnittlichen Verkaufspreise seiner Produkte. Die starke Nachfrage nach hämorrhagischen, ischämischen Schlaganfällen und neurobasierten Instrumenten von Neurotech trug zum Wachstum bei. Auch die Wirbelsäulenimplantate zeigten ein hohes Umsatzvolumen.

Der Umsatz in der Orthopädie stieg um 3,4% bei einem organischen Wachstum von 5%. Die Mengen stiegen erneut, wurden aber durch niedrigere Preise teilweise ausgeglichen. Die Orthopädie wurde durch Kraft bei den Knieoperationen geleitet. Die Knieprozeduren wuchsen in den USA um 8,4% und entwickelten sich damit deutlich besser als der Wettbewerber Johnson & Johnson (JNJ). Johnson & Johnson sah, wie die Knieprothesen im Laufe des Quartals um mehr als 2% zurückgingen.

 

Dividenden Aristokraten: Dividendenentwicklung und Gesamtrenditen

All dieses Wachstum hat es Stryker ermöglicht, in den letzten 25 Jahren die Dividende zu zahlen und zu erhöhen. Das Unternehmen hat seine Dividende erhöht:

Im Durchschnitt der letzten drei Jahre um 11,7%.
Im Durchschnitt der letzten fünf Jahre um 14,9%.
Im Durchschnitt der letzten zehn Jahre um 22,7%.

Zuletzt hatte das Unternehmen Anfang Dezember eine Dividendenerhöhung von 10,6% angekündigt. Sollte Stryker seine Form beibehalten, dürften die Anleger in den nächsten Wochen eine Dividendenerhöhung erfahren. Aktien des Unternehmens rentieren derzeit nur 1,13%, was unter der Rendite des S&P 500 (1,95%) liegt.

Basierend auf den erwarteten Dividenden für 2018 (USD 1,88) und der Prognose für den Gewinn pro Aktie von USD 7,28 für 2018 hat Stryker’s eine Dividendenausschüttungsquote von 25,8%. Das Unternehmen verfügt über eine durchschnittliche Ausschüttungsquote von unter 30% für zehn Jahre. Dies eröffnet viel Spielraum für zukünftiges Wachstum und sollte den Aktionären das Vertrauen geben, dass Stryker auch im Falle einer Rezession seine Dividende weiterhin ausschütten kann.

Anteile von Stryker handeln für $167. Unter Verwendung der EPS-Guidance weist die Aktie ein KGV von 22,9 auf. Damit liegt Stryker knapp über seinem zehnjährigen durchschnittlichen KGV von 22,4. Würde sich die Aktie bis 2023 auf ihre durchschnittliche Bewertung zurückziehen, würde dies einer mehrfachen Umkehrung von nur 0,4% pro Jahr entsprechen.

Stryker verzeichnete von 2008 bis 2017 ein Gewinnwachstum pro Aktie von fast 9%. EPS lehnte in den Tiefen der letzten Rezession einen einzigen Cent ab, eine bewundernswerte Leistung, die mit den Anforderungen der Produkte des Unternehmens übereinstimmt. Das EPS-Wachstum beschleunigte sich in den letzten fünf Jahren auf knapp 20% jährlich.

Aufgrund der historischen Entwicklung des Unternehmens sowie der hohen Nachfrage nach Produkten, insbesondere im Bereich Kniegelenkersatz und -rekonstruktion, gehen wir davon aus, dass Stryker in Zukunft ein Ergebniswachstum von mindestens 10% erzielen wird. Dies liegt leicht über dem historischen Durchschnitt des Unternehmens der letzten zehn Jahre. Sollte Stryker weiterhin ein hohes organisches Wachstum verzeichnen, könnte sich unsere Einschätzung als zu konservativ erweisen.

 

Dividenden Aristokraten: Fazit – 10% jährliche Rendite?

Stryker erzielte ein weiteres beeindruckendes Quartal. Die organische Wachstumsstory des Unternehmens ist nach wie vor intakt, da die Nachfrage nach Produkten weiterhin hoch ist. Mit dem steigenden Bedarf an Produkten, insbesondere für Knie- und Hüftprothesen, sollte Stryker in der Lage sein, die wachsende Nachfrage einer alternden Bevölkerung zu nutzen. Stryker erobert Marktanteile von seinen Mitbewerbern und macht das Unternehmen zu unserem Lieblingsnamen im Bereich der Medizinprodukte.

Falls du sichere Aktien suchst, solltest du dir die Dividenden Aristokraten und Dividenden Könige anschauen! Aktien dieser Kategorie zahlen seit mind. 25 Jahren bzw. 50 Jahren eine Dividende und haben diese auch jedes Jahr erhöht.

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!