Aktien von Pharma Unternehmen gelten in der Aktienwelt als defensive sichere Anlage. Diese Annahme kann man vertreten, da die Einnahmen von großen Pharmazie Konzernen oft stabil sind, da die Kunden in gewisser Weise abhängig von den Produkten sind. Auch in schlechten wirtschaftlichen Zeiten sind diese gezwungen die gewünschten Produkte zu konsumieren. An der Stelle „Gesundheit“ sparen wir Menschen in der Regel an letzter Stelle.

Aufgrund dieser hohen stabilen Einnahmen zahlen Pharma Unternehmen oftmals hohe Dividenden, weil sie es sich leisten können. Selbst in einer Rezession können erfolgreiche Pharma Unternehmen die Dividende weiterzahlen oder sogar noch erhöhen.

Aufgrund dessen gehören Aktien von Pharma Konzernen in das Portfolio eines jeden Dividenden Investors. Im Folgenden findet Ihr meine Top 2 Aktien aus dem Pharma Bereich.

Alle Dividenden Aristokraten, also zuverlässigen Dividenden Aktien, findet ihr hier.

AbbVie

AbbVie hat sich als Biotechnologie Unternehmen auf die Bereiche Immunologie, Onkologie und Virologie spezialisiert. Vor ein paar Jahren noch gehörte AbbVie zu Abott Laboratories, wurde durch einen Spin Off jedoch zu einem eigenständigen Unternehmen.

Im ersten Quartal 2018 wuchs der Ertrag von AbbVie um fast 50%. Ein immenser Anstieg für einen soliden Dividenden Titel. Gleichzeitig erhöhte sich der Umsatz um 20% im Vergleich zum Vorjahr.

Nun, wo ist der Haken, werdet ihr euch fragen. Mehr als 50% des Umsatzes erwirtschaftet AbbVie mit dem Medikament Humira. In Europa läuft das Patent für dieses Medikament im Oktober aus. In den USA geschieht dies 2023.

Dennoch sehe ich diese Kritik als nicht gerechtfertigt an, denn AbbVie hat noch andere vielversprechende Produkte in der Pipeline.

Zum Beispiel Imbruvica, ein Medikament was Leukämie behandelt. Oder auch ein anderes Produkt gegen Hepatitis C wächst im Umsatz mit einer jährlichen Verdopplung. Auch wenn diese Umsätze noch verschwindend gering sind, werden sie im Jahr 2023 schon einen großen Anteil vom Kuchen ausmachen, da das Wachstum enorm ist.

Sanofi

Das Unternehmen Sanofi mit Sitz in Frankreich entwickelt verschteibungspflichtige Medikamente für therapeutische Behandlungen und Impfstoffe zur Vorbeugung von Krankheiten.

Es ist Marktführer für Impfstoffe. Diese machen rund 15% des Umsatzes aus. Die verschreibungspflichtigen Medikamente hingegen machen 85% des Umsatzes aus. Diese Umsätze erwirtschaftet Sanofi zu rund einem Drittel aus den USA, rund einem Viertel aus Europa und den restlichen Teil durch Entwicklungsländern bzw dem Rest der Welt.

Aktuell scheint das Unternehmen Probleme zu haben, im letzten Quartal sank der Umsatz um 0,4%

Dabei sank der Umsatz in den USA um ca. 8% und um ca. 3% in der restlichen Welt (ohne Europa und Entwicklungsländer).

In den Entwicklungsländern gab es ein starkes Wachstum von ca. 8% und in Europa stieg der Umsatz um ungefähr 0,5%.

Dies liegt vor allem auch daran, dass Lantus, ein wichtiges Produkt Sanofi’s, im Umsatz gesunken ist.

Im Gegensatz dazu wird erwartet, dass das Medikament Dupixent noch ein starkes Wachstum hinlegen wird. Zudem ist Sanofi derzeit stark am expandieren, indem andere Firmen übernommen werden. Dadurch wird sich Vorallem auch das Wachstum in den Entwicklungsländern fortsetzen.

In den letzten zehn Jahren lag das durchschnittliche KGV bei ungefähr 18, das aktuelle liegt bei 13. Interessierte sollten sich das Unternehmen definitiv genauer unter die Lupe nehmen.

Es gibt natürlich noch viele weitere vielversprechende Pharma Konzerne wie Merck, Novartis etc. Welche sind Eure Favoriten und wieso?

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!