-->

 

Der Beitrag beschäftigt sich mit der Dividende von Tanger Outlets hinsichtlich ihres Geschäftsmodelles und Geschäftszahlen nach einem interessanten Video von D wie Dividende.

Tanger Outlets – Unternehmensvorstellung:

Tanger Outlets ist ein US amerikanischer Reit welcher 1981 gegründet wurde. Das Unternehmen betreibt Outlet Shoppingcenter. Die Stores selbst gehören Tanger Outlets und werden an diverse Unternehmen vermietet. Insgesamt hat das Unternehmen 44 Center im Portfolio welche auf 22 Staaten der USA, sowie Kanada verteilt sind.

Bekannte Mieter von Tanger Outlets sind unter anderem Nike,H&M, Ralf Lauren, Wrangeler und Timberland. Hierbei handelt es sich also durchweg um renomiert und bekannte Marken. Tanger Outlets stellt für diese und andere Marken Outletcenter zur Verfügung, wo alle Geschäfte auf einem Raum geballt sind. Dieses Geschäftsmodel funktioniert sehr gut, was durchaus als positiv zu betrachten ist.

Das Unternehmen expandiert in den letzten Jahren in Bezug auf Mieter und auch in Bezug auf bestehende Shoppingcenter. Dies kommt durch die sehr gut laufenden Center im Bestand und ist für uns Investoren durchaus als positiv zu werten.

Die derzeitige Auslastung der Geschäftsflächen liegt bei 97 %. Selbst in der Finanzkrise ist der Wert nur auf 96% zurück gegangen, was von einem stabilen und guten Geschäftsmodel bei Tanger Outlets zeugt. Allerdings muss man auch dazu sagen das die Auslastung zwischendurch auch schon einmal bei 99% lag, man sollte als Investor also die Entwicklung im Auge behalten.

Das Unternehmen agiert sowohl mit Eigen- als auch mit Fremdkapital. Das Fremdkapital ist mit einem festen Zinssatz aufgenommen wurden, welches das Unternehmen vor der Gefahr steigender Zinsen in den USA optimal schützt.

Die derzeitige Marktkapitalisierung von Tanger Outlets beträgt 2 Milliarden US Dollar. Dies ist für einen REIT eine Durchschnittliche Größe.

Die Segmente in denen das Unternehmen agiert sind gut diversifiziert bie den einzelnen Mietern. Keiner der Mieter ist übergewichtet und es besteht auch eine gute Diversifikation der Marken, von günstig bis luxuriös.

Die Dividende:

Die Dividendenrendite liegt bei knapp 7%, was für einen Equity REIT einen leicht erhöhten Wert darstellt. Risiken sind hier ganz klar der Ecommerce, wie zum  Beispiel durch Amazon. Allerdings sollte man nicht davon ausgehen das der stationäre Handel ganz durch den Ecommerce ersetzt wird. Gerade im Bekleidungsbereich nutzen Kunden gern noch die Möglichkeit der persönlichen Beratung, sowie des anprobierens und aussuchens vor Ort. Allerdings sollte sich das Management auch nicht auf den derzeitigen Lorbeeren ausruhen, da sonst die Gefahr der Verdrängung durch andere online oder ofline Konkurrenten besteht.

Die Dividende wird quartalsweise ausgezahlt und ist in der Vergangenheit immer sehr verlässlich mit regelmäßigen Erhöhungen gewesen. Auch in der letzten Finanzkirse konnte das Unternehmen eine Erhöhung der Dividende durchführen, was für ein solides Management und ein gut aufgestelltes Geschäftsmodel spricht. Auch lässt die Ausschüttunsquote von Funds on Operations, welche 56% beträgt, genügend Spielraum die Dividende zukünftig zu erhöhen oder kurzfristige Ausfälle abzufedern.

 

Der Aktienkurs:

Der Arktienkurs zeigt langfristig einen positiven Trend auf. Selbst in der Finanzkrise war der Drawdown eher niedrig, was ein sehr positives Zeichen ist. Zuletzt ist der Kurs allerdings etwas rückläufig gewesen, was unter anderem darin liegen könnte das mie Auslastung mit 97% nicht mehr auf ihrem vorherigen Hoch von 99% liegt. Auch sind die Einnahmen pro Shop im Durchschnitt etwas zurück gegangen. Hier besteht also Arbeit und Verbesserungsbedarf für das Management, es stellt allerdings noch kein gravierendes Alarmsignal dar. Der derzeitige Kurs könnte sich also unter Umständen zu einem guten Einstiegzeitpunkt entwickeln.

 

Fazit und Gewichtung:

Mit Gewichtung von bis zu 2 % im Depot kann der REIT eine gute Diversifikation und Ergänzung zum Portfolio darstellen. Das Unternehmen hat eine sehr solide Historie. Allerdings bestehen doch auch Gefahren im Geschäft, der Titel sollte also auch nicht übergewichtet werden.

Sowohl für offensive als auch für defensive Anleger kann der Titel somit eine gute Beimischung sein. Die Auslastung der Outlets, sowie die Gewinne pro Shop sollten aber im Auge behalten werden.

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

-> Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. 

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

-> Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. 

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse! Sieh ggf. auch im Spam-Ordner nach.