Geschäftsüberblick

Johnson & Johnson ist ein global agierendes amerikanisches Unternehmen welches in den Bereichen Pharmazie- und Konsumgüterherstellung tätig ist. Die Company wurde 1886 von drei Brüdern gegründet und beschäftigt mittlerweile rund 130.000 Mitarbeiter weltweit.

Seit über 50 Jahren erhöht J&J seine Dividende und ist somit auch ein Dividenden Aristokrat. Alle Dividenden Aristokraten könnt ihr hier sehen.

Mit einem Umsatz (2015) von ungefähr 70 Mrd. US Dollar ist JNJ eines der größten Healthcareunternehmen der Welt. Die Produkte des Unternehmens sind auf die drei Geschäftbereiche Consumer, Medical Devices und Pharma aufzuteilen.

Bekannte Produkte sind

  • Konsumgütersparte:
    • Bebe
    • b.
    • Penaten
    • Regaine
  • Pharmasparte:
    • Preziste (HIV Proteaseinhibitor)
    • Reminyl (Behandlung der Alzheimer Demenz)
  • Medizinproduktesparte:
    • Atraloc
    • Dermabond
    • Ethalloy

Der Umsatz auf die einzelnen Sparten splittet sich ungefähr wie folgt auf:

  • Konsumgütersparte (19%)
  • Pharmasparte (47%)
  • Medizinproduktesparte (36%)

Dabei wird ca. 51% des Umsatzes in den Vereinigten Staaten generiert, 23% in Europa, 18 in Asien / Afrika und die restlichen 8% in der westlichen Hemisphere (die Zahlen beziehen sich auf 2015, sind jedoch ungefähr so auch jetzt noch gültig).

Chancen und Risiken

Wachstum

JNJ’s Wachstum profitiert von zwei Faktoren: Dem demografischen Wandel und der stetig steigenden Population. In den Industrieländern steigt das Alter der Menschen weiter, während die Population in den Schwellenländern weiter wächst. Diese Population wird zudem gleichzeitig auch noch immer älter. Aufgrund dessen kann man denke ich sagen, dass der Markt für JNJ günstig ist. Klar, es wird höchstwahrscheinlich keine Verzehnfachung in den nächsten zehn Jahren geben. Diese ist aber auch nicht notwendig. Wer ein stabiles Unternehmen für stetig steigende Dividenden und ein passives Einkommen sucht, könnte hier fündig werden.

Seit über 50 Jahren steigert Johnson & Johnson seine Dividendenauszahlungen. Dies ist durch die Stärke der Marken, durch die gute Forschung und die Größe des Konzerns zu begründen.

Risiko

Währungseffekte, Auslandsverkäufe negativ wenn US$ stark -> Dadurch Umsatzrückgang in 2015
Ansonsten fallen mir keine großen Risiken ein, außer das „Standardrisiko“ bei Aktien, die Schwankung..

Kann keine disruptive Konkurrenz erkennen, falls Ihr es doch könnt -> kommentiert es gerne. Das einzig Negative ist vielleicht, dass es einfach Alternative Investmentmöglichkeiten gibt, welche noch mehr Rendite abwerfen, weil sie ein größeres Wachstum haben.

Kennzahlen

Quelle: finanzen.net

Quelle: J&J Investor Relations

Quelle: J&J Investor Relations

 

Fazit

Die Aktie dieses Unternehmens ist sehr gut für diejenigen, die lange Zeit haben um Ihr Investment wachsen zu lassen. Ich denke dass dieses Unternehmen aufgrund der guten Arbeit und des Rückenwinds (alternde Population, wachsende Bevölkerung) deutlich wertvoller sein wird, und eine gute Möglichkeit sein könnte, eine zusätzliche Rente dazu zu bekommen. Für Zocker und diejenigen, die Ihr Geld in den nächsten Monaten ver-1285fachen wollen, ist diese Aktie nicht zu empfehlen.

Was denkt Ihr, gehört die Aktie in ein Renten- /Vorsorgedepot für junge Menschen? Teilt Ihr meine Meinung oder denkt Ihr hierbei viel negativer?

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!