Das Rentensystem in Deutschland ist bescheiden. Ohne private Absicherung werden die meisten Menschen wahrscheinlich schwer von der gesetzlichen Rente leben können. Aber auch mit einem kleinen Budget kann sich das sparen lohnen. Wie genau das funktionieren kann, soll dieser Artikel zeigen. Dabei gehe ich auf 5 Fehler ein, die die meisten Menschen bezüglich der privaten Altersvorsorge machen.

 

  1. Für die Rente sparen: Bringt sowieso nichts!
  2. Mit der Altersvorsorge beginne ich später, da ich noch jung bin.
  3. Für die Rente Sparen indem man teure Rentenversicherungen abschließt oder in aktive Fonds investiert.
  4. Altersvorsorge: Eine zu hohe Sparrate wählen.
  5. Ständig ins Depot schauen, ob die Werte auch positiv sind.

 

1. Für die Rente sparen: Bringt sowieso nichts!

Das ist meiner Meinung nach der größte Fehler, den man begehen kann. Die meisten Menschen fangen gar nicht erst an, für die Rente zu sparen. Es bringt doch sowieso nichts. Die 100 Euro im Monat machen einen ja schon lange nicht reich. Aber das ist schwachsinn! Wenn du über einen ETF-Sparplan monatlich 100 Euro investierst, kannst du in 40-45 Jahren schon mehrere hunderttausend Euro Vermögen aufbauen.

 

2. Mit der Altersvorsorge beginne ich später, da ich sowieso noch jung bin.

Wenn du diesen Fehler begehst, wirst du nicht vom Zinseszinseffekt profitieren. Bei einer Sparrate von 300 Euro und einem jährlichen Zinssatz von 7% (den man über eine lange Zeitdauer mit ETFs durchaus erzielen kann) ergibt sich ein Endkapital von 352.952,73 Euro nach 30 Jahren Ansparzeit.

Wenn du jedoch erst später anfängst und nur 20 Jahre lang die gleiche Sparrate investierst, wirst du nur ein Endkapital von 153.179,66 Euro haben. Das sind 200.000 Euro weniger, Also was denkst du. Lohnt es sich wirklich nicht, früher anzufangen? Möchtest du wirklich erst später beginnen?

 

3. Für die Rente Sparen indem man teure Rentenversicherungen abschließt oder in aktive Fonds investiert.

Gebühren sind bei der Altersvorsorge sehr wichtig. Bank- und Versicherungsberater lieben Fonds bzw. Renten. Die Abschlussprovisionen sind hoch. Die laufenden Kosten auch. Beides zahlst du. Profitieren tun die Berater. Deswegen werden sie dir auch keine ETFs empfehlen. Deshalb kann es bei solchen Produkten gut sein, dass du im Endeffekt gerade mal die Inflationsrate ausgleichen kannst und gar keinen Profit machst.

 

4. Altersvorsorge: Eine zu hohe Sparrate wählen.

Eine hohe Sparrate ist gut und kann es dir sogar ermöglichen, früher in eine Teilzeitstelle zu wechseln. Dennoch kann eine zu hohe Sparrate sehr belastend sein. Man sollte sich schon im vorhinein Geld für Urlaube und ein generelles Cash Konto für Notfälle ansparen. Als Faustformel kann man sagen, dass etwa 5000 Euro pro Person im Haushalt auf der hohen Kante nicht schaden sollte. Als normale vierköpfige Familie sind Rücklagen von 20.000 Euro also empfehlenswert.

 

5. Ständig ins Depot schauen, ob die Werte auch positiv sind.

Wenn du langfristig in ETFs investierst, um ein Vermögen für deine Altersvorsorge aufzubauen, solltest du nicht ständig ins Depot schauen. Das macht dich einfach nur verrückt und bringt nichts. Nach fünf oder zehn Jahren kannst du ein Resümee ziehen.

Wenn du in eine Immobilie investierst oder dir ein Eigenheim kaufst, checkst du auch nicht jeden Tag den Wert deiner Immobilie, oder etwa doch?

 

Für die Rente sparen: Fazit

Es lohnt sich definitiv für die Rente zu sparen. Lohnen ist sogar das falsche Wort. Es ist deine Pflicht, es zu tun. Die Rente wird in Deutschland langfristig nicht mehr ausreichen. Über ETFs oder Dividenden Aktien kannst du dir langfristig dennoch ein Vermögen aufbauen und die Rentenlücke nicht nur schließen, sondern dir womöglich all deine materiellen Wünsche in deiner Rente erfüllen.

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!