Diese Aktie hatte ich mir seit längerem nicht mehr angeschaut. Sie ist aber immernoch äußerst attraktiv. Die Rede ist von General Mills. Aktuell bietet die Aktie eine Dividendenrendite von ungefähr 4,6% und gehört damit zu dem Club der Aktien mit hoher Dividendenrendite (Aktien >4% Dividendenrendite). Diese Dividendenrendite hat General Mills zuletzt vor 30 Jahren geboten!

Gleichzeitig war die Bewertung dieser Aktie auch zuletzt vor 30 Jahren so niedrig wie jetzt. Ist die Aktie aktuell also ein Pflichtkauf für jeden Dividenden-Investor?

Die Bewertung von General Mills

Aufgrund der anhaltenden Underperformance wird General Mills derzeit mit einem KGV von 11,9 gehandelt. Dies ist fast die billigste Bewertung der Aktie in den letzten 30 Jahren, wie die folgende Grafik zeigt.

General Mills Aktie Bewertung

Quelle: YCharts (https://ycharts.com/companies/GIS/pe_ratio) 

General Mills hat übrigens auch die Dividende seit 118 Jahren nicht gekürzt.

Auch andere Bewertungszahlen weisen auf eine deutliche Unterbewertung hin. Schaut man sich den prognostizierten fairen Wert der Dividende und des KGVs an, sollte der Kurs irgendwo 55 und 60 Dollar liegen. Das sind quasi um die 50% Kursplus. Ich denke, in den nächsten 3-4 Jahren kann man ungefähr mit dieser Rendite rechnen. Zudem kommen noch Dividenden. Eine Gesamtrendite von 60-70% scheint in den nächsten drei bis vier Jahren also sehr wahrscheinlich.

General Mills - Fairer Wert

Quelle: aktienfinder.net

Das Ganze wird abgerundet mit einer Ausschüttungsquote von 51,8% auf den Free Cashflow. Wie wir wissen, performen Unternehmen mit hoher Dividende (aber nicht der höchsten), einer geringen Ausschüttungsquote unter 60% und weiterem Wachstum sehr gut.

 

Das Wachstum ist schuld

In den letzten zwei Jahren fiel die Aktie tief. Sie verlor über 30% an Wert. Der S&P 500 hingegen legt um über 30% zu. Warum aber wird das Unternehmen so abgestraft? Weil es nicht weiter wächst.

Im Grund gibt es drei Gründe, warum die Aktie nicht weiter wächst.

  1. Die Kernprodukte verkaufen sich weniger oft
  2. Die Zinssätze steigen weiter an
  3. Die Übernahme von Blue Buffalo war sehr teuer

 

Kernprodukte verkaufen sich weniger oft

Der Hauptgrund für die schlechte Performance von General Mills ist der säkulare Rückgang seiner Hauptprodukte. Da die Verbraucher in den letzten Jahren gesundheitsbewusster geworden sind, ist es dem Unternehmen in fünf aufeinander folgenden Jahren nicht gelungen, seinen Umsatz und sein Ergebnis deutlich zu steigern. Darüber hinaus haben große Einzelhändler wie Walmart begonnen, Druck auf ihre Lieferanten auszuüben, um die Preise zu senken. Dieser Trend hat die Margen von General Mills, die in den letzten zwei Jahren trotz der Kostensenkungsmaßnahmen des Managements nicht gewachsen sind, weiter unter Druck gesetzt.

 

Zinssätze steigen weiter an

General Mills weist eine beeindruckende Dividendenentwicklung auf. Zwar hat sie ihre Dividende 118 Jahre in Folge nicht gekürzt. Infolgedessen halten die meisten ihrer Aktionäre die Aktien für ihre Dividende. In den letzten zwei Jahren hat die Fed begonnen, die Zinsen aggressiv zu erhöhen, so dass Anleger nun auch anderswo angemessene Renditen erzielen können. Um es kurz zu machen, die steigenden Zinsen haben die Dividende von General Mills weniger attraktiv gemacht und damit Druck auf die Bewertung der Aktie ausgeübt. Dies betrifft aber nicht nur General Mills sondern allgemein den Aktienmarkt. Nun folgen noch zwei spezifische Gründe, weshalb General Mills nicht weiter wächst.

Blue Buffalo war teuer

General Mills hat kürzlich Blue Buffalo für 8 Mrd. $ erworben. Da dieser Betrag 32% der gesamten Marktkapitalisierung der Aktie (25 Mrd. $) ausmacht, ist es offensichtlich, dass es sich nicht um eine einfache Akquisition handelt, sondern um eine transformative Akquisition. Der Markt befürchtet daher, dass das Management seine Bemühungen um einen Turnaround des Kerngeschäfts aufgegeben hat und verzweifelt versucht, durch eine teure Akquisition Wachstum zu erzielen. Es ist bemerkenswert, dass sich durch diese Akquisition der Zinsaufwand von General Mills von 72 Mio. USD in Quartal 1 (2018) auf 134 Mio. USD in Quartal 1 (2019) fast verdoppelt hat.

 

Deshalb wird das Wachstum wieder in Schwung kommen

Während der Markt aus den oben genannten Gründen negativ auf die Nachricht der Übernahme von Blue Buffalo reagierte, dürfte dies in den kommenden Jahren der wichtigste Wachstumstreiber für das gesamte Unternehmen sein. Der US-Haustiernahrungsmarkt ist ein 30 Milliarden USD Markt, der in den letzten zehn Jahren mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate von 5% gewachsen ist. Noch wichtiger ist, dass es in den letzten Jahren nichts von seiner Dynamik verloren hat und daher auch in den kommenden Jahren auf seinem Wachstumskurs bleiben dürfte. Darüber hinaus ist Blue Buffalo Marktführer und wächst schnell, wie die folgende Grafik zeigt.

General Mills Aktie Dividende

Quelle: General Mills Quartalsbericht (Q4)

Es ist auch erwähnenswert, dass General Mills durch diese Übernahme erhebliche Synergien erzielen wird, da es sein umfangreiches Lieferkettennetzwerk nutzen wird. Insgesamt wird Blue Buffalo, abgesehen vom organischen Segment von General Mills, das wächst, aber immer noch zu klein ist, um die Nadel im Gesamtergebnis zu bewegen, in den kommenden Jahren der wichtigste Wachstumstreiber für das gesamte Unternehmen sein. Das Management erwartet, dass Blue Buffalo im Geschäftsjahr 2020 das Gesamtergebnis pro Aktie von General Mills steigern wird.

Das Joghurtsegment

General Mills war in den letzten Jahren in seinem Joghurtsegment einem intensiven Wettbewerb ausgesetzt. Infolgedessen ist der Umsatz in diesem Segment im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Das Management hat jedoch große Anstrengungen unternommen, um den Turnaround in diesem Segment zu schaffen, und dank seiner Innovation ist es ihm in letzter Zeit gelungen, seine Performance zu stabilisieren. Genauer gesagt, in den letzten vier Quartalen ist der Joghurtverkauf des Unternehmens um 11%, 8%, 5% bzw. 2% zurückgegangen. Somit scheint das Segment einen Tiefpunkt zu finden und könnte in Zukunft ein signifikantes Wachstum bieten.

 

Fazit

Anleger können bereits konkrete Hinweise darauf, dass sich die finanzielle Lage von General Mills durch Kostensenkungen und Veränderungen in der Lieferkette verbessert, erkennen. Der operative Cashflow stieg auf 607 Millionen US-Dollar nach 509 Millionen US-Dollar im Vorjahr. Dieser Erfolg bot viel Raum für die Dividendenzahlung des Unternehmens von rund 300 Millionen US-Dollar, was bei aktuellen Aktienkursen einer jährlichen Rendite von über 4% entspricht.

Diese gesunde Auszahlung ist einer der offensichtlichen Gründe, diese Aktie zu mögen, da sie General Mills zu einer der renditestärksten Dividendenanlagen im S&P 500 macht. Aber zur Abwechslung können Investoren diese attraktive Ertragskomponente kaufen und gleichzeitig vernünftige Erwartungen an eine Verbesserung der operativen Ergebnisse in den nächsten Quartalen haben.

Das Unternehmen dürfte dank der Übernahme von Blue Buffalo und der Verbesserung seiner Performance auf dem Joghurtmarkt in den nächsten 2-3 Jahren wieder auf Wachstumskurs gehen. Daher werden diejenigen, die die Aktie jetzt kaufen, wahrscheinlich belohnt werden.

Andererseits hat General Mills aufgrund der Übernahme von Blue Buffalo die Dividende eingefroren, um den Verschuldungsgrad auf ein niedrigeres Niveau zu senken. Dennoch hat das Management den Investoren versichert, dass es die Dividendenerhöhung wieder aufnehmen wird, sobald es ihr Ziel erreicht hat.

Ich werde demnächst wahrscheinlich meine ersten General Mills Aktien kaufen.

Falls du auf der Suche nach guten Dividenden Aktien bist, solltest du dir die Dividenden Aristokraten und Dividenden Könige anschauen. In den beliebtesten Artikeln findest du noch mehr interessante Beiträge!

 

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!