BMW-Aktie (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003): 14 Prozent mehr Dividende von den Bayerischen Motoren Werken

Zur ordentlichen Hauptversammlung am 17. Mai 2018 in der bayerischen Landeshauptstadt beschlossen die Münchener Autobauer eine satte Dividendensteigerung von 3,50 Euro je Stückaktie auf einträgliche 4,00 Euro für das Geschäftsjahr 2017. Damit legt BMW im zweistelligen Prozent-Bereich zu und fährt seinen Anteilseignern damit eine Dividendenrendite in Höhe von 4,59 Prozent ein, was sich durchaus sehen lassen kann und in jedes Depot gehört. Der BMW-Anteilsschein gehört damit zweifelsohne auch in diesem Jahr zu den besten Dividenden Aktien Deutschlands.
Seit nunmehr 8 Jahren in Folge erhöht BMW seine Dividendenzahlung, seit sogar 9 Jahren am Stück wurde diese zumindest nicht mehr gesenkt. Neben den lukrativen Dividendenzahlungen, die gemäß der Aussagen von Analysten bis zum Geschäftsjahr 2020 auf 4,28 Euro pro Aktie ansteigen sollen, liefert die Aktie selbst aber auch ein ansehnliches KGV von 6,64 für 2017. Damit ist das Verhältnis des Aktienkurses zum erzielten Gewinn je Aktie gemeint – je niedriger das KGV, desto besser für den Anleger.

Daimler-Aktie (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000): leicht unterbewertet und mit 12,5 Prozent Dividendenanstieg im Vergleich zum Vorjahr

Der Stuttgarter Autobauer belohnt seine Anleger aufgrund eines erfolgreichen Geschäftsjahres 2017, in welchem dieser über 3 Millionen Fahrzeuge vom Band laufen ließ, mit einer ordentlichen Dividende in Höhe von 3,65 Euro je Anteilsschein. Die am 5. Mai 2018 bei der Hauptversammlung beschlossene Dividendenzahlung ist nun bereits die 8. Zahlung in Folge, die nicht gesenkt wurde. Die diesjährige Ausschüttungssumme in Höhe von insgesamt 3,9 Milliarden Euro spült seinen Aktienhaltern eine Dividendenrendite von 5,16 Prozent in die Kassen.
Auch das KGV des Stuttgarter Traditionsautobauers kann sich mit 7,19 durchaus sehen lassen und liefert potentiellen Anlegern ein weiteres Kaufsignal. Damit zählt die Daimler-Aktie zu den Aktien mit hoher Dividende 2018 – bis 2020 sollen die Dividendenzahlungen gemäß Analystenmeinungen zudem auf 3,83 Euro je Anteil und damit auf außerordentliche 6,11 Prozent Dividendenrendite anschwellen.

Siemens-Aktie (WKN: 723610 / ISIN: DE0007236101): solider Technologie-Riese mit durchschnittlich mehr als 20 Prozent Dividendenwachstum pro Jahr

Dividendenstarke Aktien liefern aber nicht nur die Autobauer BMW und Daimler, sondern auch der börsennotierte Technologiekonzern Siemens, der seine Anleger bereits das 17. Jahr in Folge mit einer Dividendenausschüttung erfreut, die seitdem von 1,00 Euro je Aktie im Jahre 2001 nunmehr insgesamt 12 Mal bis auf 3,70 Euro je Anteilsschein (beschlossen zur diesjährigen HV am 5. April 2018) angehoben wurde. Das entspricht einem durchschnittlichen, jährlichen Dividendenwachstum von 21,76 Prozent.
Und auch sonst steht die Aktie des Elektrotechnik-Experten mit einem KGV von 16,52 sehr gut da. Analysten bescheinigen der Aktie aufgrund der guten Geschäftslage bei Siemens und diversen Projekten im Bereich Industrie 4.0, welches revolutionäre, industrietechnische Neuerungen auf den Weg bringen soll, einen Dividendenanstieg auf 4,53 Euro je Aktie bis zum Jahr 2021 (zum heutigen Stand während dies dann satte 4,05 Prozent Dividendenrendite). Der Siemens-Anteilsschein hat nach Expertenmeinungen daher eine klare Existenzberechtigung fürs eigene Depot. Auch die derzeitige Kursschwäche von circa 115 Euro je Aktie sollten kluge Anleger für einen günstigen Einstieg unbedingt nutzen.

Schaeffler-Aktie (WKN: SHA015 / ISIN: DE000SHA0159): das etablierte Familienunternehmen mit aussichtsreicher Dividenden-Prognose

Dividenden Aktien, die unbedingt ins Aktien-Portfolio gehören, bietet aber auch der deutsche Automobil- und Maschinenbau-Zulieferer Schaeffler, welcher für das Geschäftsjahr 2017 insgesamt 0,54 Euro pro Stamm- und sogar 0,55 Euro pro Vorzugsaktie ausschüttet. In über 180 Standorten weltweit beschäftigt Schaeffler derzeit rund 86.000 Mitarbeiter, die einen jährlichen Umsatz von rund 15 Milliarden Euro erwirtschaften.
Grund genug, um es auch in den Kassen seiner Aktionäre klingeln zu lassen: so wurde am 20. April 2018 eine erneute Dividendenerhöhung von 0,50 Euro im Vorjahr auf besagte Werte beschlossen – die besten Dividenden Aktien in Deutschland 2018 liefert also unter anderem auch Schaeffler. Einkaufen können sich clever Anleger derzeit für circa 13 Euro pro Aktie, was einem KGV von 9,97 für das Geschäftsjahr 2017 entspricht. Von der Warte des KCV (also des „Kurs-Cashflow-Verhältnisses“) entspricht die Aktie hier sogar dem Wert 5,5 – etwa ein Fünftel der Kosten der Aktie spielt diese momentan also jährlich direkt wieder bar ein.

SAP-Aktie (WKN: 716460 / ISIN: DE0007164600): der größte, deutsche Softwarehersteller SAP liefert die besten Dividenden Aktien

Beste Dividenden Aktien liefert 2018 aber auch der baden-württembergische Softwarehersteller SAP, der seinen Anteilseigner für das Geschäftsjahr 2017 insgesamt 1,34 Euro je Aktie ausschüttet. Die letzten 5 Jahre in Folge nahm SAP kontinuierliche Dividendensteigerungen vor und auch sonst liefert der Software-Konzern seit nunmehr 9 Jahren durchschnittlich über 30 Prozent Dividendenwachstum pro Jahr.
Daher sichert sich SAP dieses Jahr ebenfalls den Titel dividendenstarke Aktien 2018 und sorgt schon allein aufgrund der regelmäßig ansteigenden Ausschüttungen für ein großes Momentum seiner Anteilsscheine. Das KGV liegt um die 21 – was zwar recht teuer bewertet scheint, sich aber bei so einem soliden Dividenden-Dinosaurier allemal auszahlt. Daher gehören dividendenstarke Aktien von SAP laut Expertenmeinungen klar und deutlich in jedes nachhaltige Langzeit-Depot.

ProSieben Sat.1-Aktie (WKN: PSM777 / ISIN: DE000PSM7770): Münchener Pay-TV-Riese mit knapp 7 Prozent Dividenden-Rendite

Das seit diesem Jahr im MDAX gelistete Medienunternehmen ProSieben Sat.1 erfreut seine Anleger bereits seit vielen Jahren mit regelmäßigen Dividendenrenditen im 6 bis 7 Prozent-Bereich. Zuletzt wurde am 16. Mai eine Dividendenzahlung in Höhe von 1,93 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2017 beschlossen. Wer also zum historischen Tiefstand am 19. Dezember 2008 für 1,50 Euro pro Stück Aktien von ProSieben Sat.1 erworben hat, der erhält heute mehr Dividende, als für den damaligen Einstandskurs bezahlt wurde.
Und auch heute rangiert der deutsche Dividenden-Titan mit einem lukrativen KGV in Höhe von 11,97 bei seinen Anlegern hoch im Kurs. Bei einem heutigen Einstandskurs von etwa 25 Euro je Aktie dürften sich Anleger in ein paar Jahren (gemäß der Angaben des von Analysten) auf eine Dividendenzahlung von Sage und Schreibe 2,40 Euro je Aktie (oder 9,39 Prozent Dividendenrendite) freuen – ideal für alle, die nach Aktien mit hoher Dividende Ausschau halten.

Axel Springer-Aktie (WKN: 550135 / ISIN: DE0005501357): Europas größtes Verlagshaus vervierfacht seine Dividende innerhalb von 10 Jahren

Zu der Kategorie „Beste Dividenden Aktien 2018“ zählt zweifelsohne aber auch die Axel Springer-Aktie, die ihre Dividendenausschüttungen seit 2008 von damals 0,49 Euro auf nunmehr glatte 2,00 Euro pro Anteilsschein mehr als vervierfacht hat. Das Berliner Verlagshaus erwirtschaftet sein operatives Ergebnis mittlerweile zu circa 70 Prozent per Digitalmedien und hat sich innerhalb der vergangenen Jahre damit zum führenden Digitalverlag gemausert.
Das schlägt sich natürlich auch im Aktienkurs der Axel Springer-Aktie wieder, die momentan bei 62,50 Euro rangiert. Bis 2020 soll die Dividende konservativen Analysten-Schätzungen zufolge auf 2,25 Euro ansteigen (das wären nochmals 12,5 Prozent mehr als für das Geschäftsjahr 2017). Wir sind uns aber sicher, dass diese Prognosen durchaus übertroffen werden – trotz des aktuell recht teuren Bewertungspreises und des damit sehr hohen KGVs von um die 25 sollten potentielle Anleger, die dividendenstarke Aktien 2018 suchen, daher hier jetzt zuschlagen.

Software AG-Aktie (WKN: A2GS40 / ISIN: DE000A2GS401): ein Weltmarktführer für Softwarelösungen mit reichlich Potential nach oben bietet beste Dividenden Aktien 2018

Die deutsche Software AG mit Sitz im hessischen Darmstadt hat ihre Dividendenzahlungen seit dem Jahr 2008 fast versechsfacht und gehört mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von rund 3 Milliarden Euro eher zu den kleineren, börsennotierten Unternehmen. Bei der diesjährigen Hauptversammlung, die am 16. Mai 2018 stattfand, wurde für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 0,60 Euro pro Anteilsschein vorgeschlagen – damit legte die Software AG-Dividende im Vergleich zum Vorjahr nochmals um 9 Prozent zu.
Das drittgrößte Softwarehaus Deutschlands liefert damit in jedem Fall Aktien mit hoher Dividende 2018 und verspricht zudem, seine Ausschüttungen bis zum Jahr 2020 auf 0,82 Euro pro Aktie anzuheben, was im Vergleich zur aktuellen Dividendenzahlung nochmals 36 Prozent mehr wären. Gemäß der Meinung von Aktienanalysten kann die Software AG-Aktie derzeit zum fairen Preis bei einem KGV von ungefähr 20 erworben werden – die besten Dividenden Aktien könnte zukünftig also auch die Software AG liefern.

Bayer-Aktie (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017): Deutschlands größter Pharmaziekonzern als zuverlässiger Dividendenzahler

Allein im Jahr 2016 erwirtschaftete der insgesamt fast 100.000 Mitarbeiter weltweilt beschäftigende Pharmaziekonzern Bayer AG rund 35 Milliarden Euro Konzernumsatz. Dies nimmt sich der zuverlässige Dividendenzahler und Hauptsponsor des Bundesligavereins Bayer 04 Leverkusen unter anderem zum Anlass, seine Anleger seit 2008 mit einem durchschnittlich 10-prozentigen Dividendenwachstum pro Jahr zu belohnen.
Zur Hauptversammlung am 25. Mai 2018 im Bonner World Conference Center legte man sich zuletzt auf 2,80 Euro Dividende je Anteilsschein fest. Innerhalb der kommenden fünf Geschäftsjahre soll diese laut Analystenmeinung bis auf 3,57 Euro je Aktie anwachsen. Und auch vom durchaus ansehnlichen KGV in Höhe von 15,41 aus gesehen, verdient sich die Bayer-Aktie insgesamt das Prädikat „Dauerläufer“ und gehört mit seiner derzeitigen Dividendenrendite von 2,70 Prozent gerade in Zeiten des Niedrigzinses in jedes gutsortierte Dividendendepot.

Lanxess-Aktie (WKN: 547040 / ISIN: DE0005470405): bis 2021 soll sich die Lanxess-Dividende verdoppeln, meinen Analysten

Auf der Suche nach Aktien mit hoher Dividende kommt der potentielle Anleger aber auch in diesem Jahr nicht am Kölner Spezialchemie-Konzern Lanxess vorbei, dessen diesjährige Dividenden-Ausschüttung in Höhe von 0,80 Euro pro Aktie sich bis 2021 gemäß der Meinungen von Aktienanalysten mal eben auf 1,60 Euro verdoppeln soll. Bekanntgegeben wurde die Ausschüttungsrate für das Geschäftsjahr 2017 zur diesjährigen Hauptversammlung in der hauseigenen Kölner Lanxess-Arena vor interessiertem Publikum. Schnäppchenjäger, Dividendenhamster und alle, die beste Dividenden Aktien suchen, sollten sich daher das aktuell recht niedrige KGV in Höhe von 16,03 zunutze machen und sollten den leicht unterbewerteten Titel in Verbindung mit anderen Dividenden Aktien 2018 aufsammeln.
Besonders lukrativ scheint das derzeitige KCV von 7. Die erst kürzlich revidierte Gewinnprognose lässt die Aktie aktuell zwar leicht schwächeln, doch kann dieser solide Dividendentitel dadurch günstig dem eigenen Portfolio hinzugefügt oder nachgekauft werden.
Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!