Der erste Blockchain-Fonds namens Chainberry Equity ist nun handelbar. Kryptoinvestoren haben also einen Grund sich zu freuen. Der Fonds investiert jedoch nicht direkt in Kryptowährungen, sondern in Aktien aus dem Kryptobereich.

Dabei werden maximal 70 unterschiedliche Blockchain Unternehmen einen Platz im Fonds erhalten. Aktuell ist der Fonds schon in 32 Aktien von Blockchain-Unternehmen investiert.

Unter einem aktiven Management soll der Fonds 1,8% Gebühren pro Jahr kosten. Das Ziel des Fonds ist durchaus ambitioniert. 5-10% möchte dieser den Technologiemarkt an sich jährlich outperformen. Welcher Markt damit genau gemeint ist, ist mir jedoch unklar. Der Ausgabeaufschlag ist wie gewohnt teuer und liegt bei 5%. Die ISIN: DE000A2JF881.

Der Fonds soll für verschiedene Anwendungsbereiche der Blockchain offen sein, also werden von den Unternehmen verschiedene Thematiken wie Autos, Schiffahrt und Rohstoffe thematisiert. Das Hauptmerkmal sind aber dennoch Smart Contract Technologien, also das gegenseitige Bezahlen von Maschinen.

Das Ziel des Fonds

Ziel der Anlagestrategie ist ein langfristig überdurchschnittlicher Wertzuwachs. Dabei fokussiert sich der Fonds eben auf Unternehmen, die die Blockchain-Infrastruktur aufbauen. Dabei werden alle Unternehmen aus dem Blockchain Bereich unter die Lupe genommen und die technische Positionierung sowie die Stärken und Schwächen der möglichen Produkte ausgewertet. Auch wird geschaut, ob Firmen neu am Markt sind oder in traditionellen Bereichen unterwegs sind. Durch solch eine Analyse wird die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen streng geprüft.

Der Fonds muss mindestens 51 Prozent des Anlagevermögens jederzeit in Aktien und gleichwertigen Wertpapieren investieren. Maximal 49% Cash kann gehalten werden.

Solltest du investieren?

Wie du weißt ist meine Hauptstrategie das Investieren in Dividenden Aktien. Dennoch investiere ich nebenbei auch kleines Geld in risikobehaftete Kryptowährungen wie Ethereum und Cardano. Ich sehe das als eine langfristige, spekulative Wette an. Darüber habe ich in der Vergangenheit noch nicht viel in meinem Blog erzählt, ich werde es in der Zukunft aber denke ich tun.

Natürlich kannst du auch in solche Fonds investieren. Jedoch solltest du dir dem Risiko bewusst sein. Es kann sehr gut sein, dass es viele Unternehmen in die der Fonds investiert, in fünf Jahren gar nicht mehr gibt. Versuch auch bei diesen „Wetten“ rational zu denken. Und setze vor allem nur wenig Kapital ein.

Falls du also denkst, dass sich die Blockchain in vielen Bereichen durchsetzt und dieser Fonds wirklich viele Unternehmen aus diesem Bereich bündelt, klar , dann könnte man über einen Sparplan gemütlich in diese Unternehmen investieren.

Gerade, dass man sich an den Unternehmen  und nicht an den Kryptowährungen beteiligt, gefällt mir an diesem Fonds. Falls du noch am zögern bist kannst du aber auch noch mit einem Investment warten. Wahrscheinlich wird es bald auch solche Blockchain-ETFs geben. Diese werden wahrscheinlich in dieselben Unternehmen investieren, nur deutlich geringere Gebühren haben.

Bist du in Kryptowährungen oder in Blockchain Unternehmen investiert bzw. spekulierst du in diesem Bereich?

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!