fbpx

Canadian Natural Resources Logo

Diversifikaiton und Wachstum

 

Name Canadian Natural Resources Ltd.
Unternehmenssitz Kanada
WKN 865114
ISIN CA1363851017
Kurs 37,41 CAD
Dividendenrendite 3,6 %
Letzte Dividende 1,34 CAD
Auszahlung Quartalsweise
KGV 15,50
Eigenkapitalquote 44,68 %
Fremdkapitalquote 55,32 %
Datum 27/11/2019

 

Das Unternehmen

Canadian Natural Resources Limited, oder CNRL oder Canadian Natural, ist ein kanadisches Öl- und Gasexplorations-, Entwicklungs- und Produktionsunternehmen mit Hauptsitz in Calgary, Alberta. Neben dem Kernbereich Western Canadian Sedimentary Basin hat CNRL auch in der Nordsee und vor Westafrika Offshore-Felder. Bis zum Jahr 2011 war CNRL mit einer Produktion von 121.000 Barrel (19.200 m³) Kanadas größte Ölgesellschaft und Kanadas größter konventioneller Schwerölproduzent.

 

Das Unternehmen ist kein Dividenden Aristokrat. Dividenden Aristokraten sind Aktien, welche seit mind. 25 Jahren in Folge die Dividende erhöhen konnten.
Die aktuellen 114 Dividenden Aristokraten kannst du dir als Excel Spreadsheet herunterladen.

Geschäftsmodell

Neben der Unternehmenszentrale in Calgary betreibt das Unternehmen Außenstellen in den kanadischen Provinzen Alberta, British Columbia, Saskatchewan sowie verfügt über Niederlassungen in Gabun, der Elfenbeinküste und Aberdeen, Schottland. Canadian Natural ist der größte Öl- und Gasproduzent in Kanada seit dem zweiten Quartal 2014.

Western Canadian Sedimentary Basin

Nach Firmenangaben verfügt Canadian Natural über die größten unbebauten Flächen im „Western Canadian Sedimentary Basin“. CNRLs Vermögenswerte umfassen „konventionelles und unkonventionelles Erdgas, daneben Projekte in der Rohölproduktion sowie Ölsand und Ölsandgewinnung „.

Erdgas

Nach eigenen Angaben ist Canadian Natural der größte unabhängige Produzent von Erdgas in Westkanada. Die Firma verfügt über Erdgasanlagen, die auf eine umfangreiche Landbasis gestützt sind, eine gut entwickelte Infrastruktur und einen diversifizierten Bestand von zukünftigen Bohrungen. Die konventionelle und unkonventionelle Erdgasproduktion konzentriert sich auf fünf nordamerikanische Kernbereiche: Nordwest Alberta, Nordost-British Columbia, die Vorgebirge der Rocky Mountains, die Northern Plains und die südliche Tiefebene.

Pelican Lake

Pelican Lake ist ein großes, flaches Rohöl-Bassin in den Northern Plains, das schätzungsweise 4,1 Milliarden Barrel Ölvorkommen enthält. Obwohl ursprünglich für die Primärproduktion entwickelt, begann das Unternehmen mit der Wasserflutung für Teile des Feldes im Jahr 2004, was zu einer deutlichen Produktionssteigerung führte. Vorausgegangen war ein Produktionsrückgang in den drei vorhergehenden Jahren. Aufbauend auf diesem Erfolg begann das Unternehmen mit Polymerflutung im Jahr 2005. Diese Technik hat sich als effektiver als die Wasserflutung erwiesen. Daher begann die Gesellschaft, weitere Bereiche des Pelican Lake mit der neuen Technik zu fluten.

Thermisch zu behandelnde Ölsände

Canadian Natural hält einige der besten Ölsandvorkommen in Kanada. Diese liegen in Athabasca und beim Cold Lake. Natürliche Ölsandvorkommen bestehen aus Bitumen, das in seinem natürlichen Zustand zu zähflüssig ist, um abgepumpt zu werden. Wenn das Bitumen zu tief liegt, um wirtschaftlich (im Tagebau) abgebaut werden zu können (mehr als 80 m), wird Dampf eingespritzt, um das Bitumen zu erwärmen. Durch die dadurch erreichte Verringerung der Zähflüssigkeit wird das Abpumpen durch Oberflächenvertiefungen ermöglicht. Nur etwa 7 % der kanadischen Ölsände können direkt abgebaut werden, der größere Teil muss durch Erwärmung für die Förderung vorbereitet werden.

Leichtes Rohöl und Flüssiggas

Canadian Natural erzeugt leichtes Rohöl und Flüssiggas in allen westlichen kanadischen Kernregionen. Der Großteil dieser Vorkommen kann abgebaut werden, aber die Wiedergewinnungsfaktoren sind bescheiden. Die Förderung geschieht unter Einsatz von Wasserflutung, was eine hohe Ausbeutung mit geringer jährlicher Produktionsabnahme garantiert. Diese Projekte unterliegen einem geringen technischen Risiko, erfordern aber strenge geologische und technische Analysen, um erfolgreich zu sein.

Horizon Oil Sands

Größtes Förderprojekt von Canadian Natural ist das Horizon Oil Sands Projekt, das sich 75 km nördlich von Fort McMurray, Alberta, befindet. Es beinhaltet eine Oberflächenölsandgewinnung und Bitumenextraktionsanlage, mit In-situ-Bitumenveredelung und dazugehöriger Infrastruktur. Die Vorkommen werden auf ca. 14,4 Milliarden Barrel Bitumen geschätzt. Dadurch wird eine Produktion für mehrere Jahrzehnte ohne Produktionsrückgänge erwartet.

Der Vorstand genehmigte das Horizon Oil Sands Projekt im Februar 2005. Nach Jahren der Planung und Bauphase konnte das Unternehmen erfolgreich und nachhaltig im Frühjahr 2009 sein erstes Barrel hochwertiges, schwefelarmes Rohöl fördern.

Die Unternehmensziele sehen Produktionssteigerungen nach Abschluss zukünftiger Erweiterungen und Beseitigung von Engpässen von ca. 250.000 Barrel pro Tag vor. Nach weiteren Phasen der Expansion könnte möglicherweise die Kapazität auf 500.000 Barrel pro Tag gesteigert werden.

Internationalisierung

Das Unternehmen konzentriert sich in seinen Bemühungen außerhalb Kanadas auf zwei Kernbereiche, dem Anteil des Vereinigten Königreichs an der Nordsee und den Offshore-Feldern vor den Küsten Westafrikas. In der Nordsee wird das Hauptaugenmerk auf die Fortführung und den Ausbau der bestehenden Infrastruktur gelegt. In Westafrika hat das Unternehmen nach eigenen Angaben gute Beziehungen zu den Regierungen der Elfenbeinküste und Gabun und daher einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen lokalen Betreibern. Die Felder vor Westafrika gehören zu den größten Vermögenswerten des Konzerns und versprechen weiterhin Wachstum bei der Förderung von leichtem Rohöl.

 

Aktionärsstruktur

Canadian Natural Resources hat 1.182,86 Millionen ausstehender Aktien. Die größten Anteilseigner sind Capital Research Global Investors 7,45 %, Royal Bank of Canada 543%, Capital World Investors 3,28 % und Vanguard 3,03 %.

 

Unternehmenskennzahlen

 

Am 7. November 2019 berichtete die Canadian Natural Resources Ltd. (CNQ) über ein großartiges drittes Quartal mit einem Anstieg der Aktien um über 8%. In diesem Ergebnisbericht erzielte CNQ einen Rekordquartal von ca. CAD 2,9 Mrd. und einen Free Cash Flow von CAD 1,9 Mrd. Trotz dieser Kursschwankungen bleibt Canadian Natural Resources unterbewertet und bietet Investoren die überzeugende Möglichkeit, eine hohe Dividendenrendite mit einem Unternehmen zu erzielen, das über eine 19-jährige Erfolgsgeschichte mit einem jährlichen Dividendenwachstum von 21% verfügt. Canadian Natural Resources profitiert von Anlagen mit niedrigem Rückgang, die kein nennenswertes Kapital benötigen, um das Volumen zu halten. Diese Vermögensstruktur ermöglicht es dem Unternehmen, einen signifikanten freien Cashflow zu generieren, der zur Steigerung der Dividende, zum Rückkauf von Aktien und zur Stärkung der Bilanz verwendet wurde.

Gewinn und Verlust (in Mio Euro)
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Umsatz 12.901 13.792 14.589 16.145 18.863 12.363 10.523 16.651 21.027
Operatives Ergebnis (EBIT) 3.327 4.283 2.973 3.315 5.789 416 -735 2.717 5.088
Ergebnis vor Steuer (EBT) 2.878 3.91 2.609 3.036 5.163 -667 -1.063 2.873 3.522
Jahresüberschuss 1.697 2.643 1.892 2.27 3.929 -637 -204 2.397 2.591
Dividendenausschüttung 302 378 444 523 955 1.251 758 1.252 1.562

Canadian Natural verfügt über einen beträchtlichen Teil seiner Vermögensbasis in Form von langlebigen, wenig rückläufigen Produktionsanlagen, die weitaus weniger Kapital benötigen als andere Unternehmen. Diese geringe Rückgangsrate der Produktionsanlagen führt zu einem erheblichen Anteil des freien Cashflows im Verhältnis zur Produktion, was zu höheren Dividendenerhöhungen und Aktienrückkäufen führt. Dieses Modell ermöglicht es CNQ, seine wachsenden Kapitalerträge an die Aktionäre von kurzfristigen Rohstoffpreisschwankungen in einer Weise abzukoppeln, die die meisten Produzenten nicht erreichen können.

Basierend auf der Politik der Free Cash Flow Allokation von Canadian Natural können die Aktionäre erwarten, dass der im Jahr 2020 generierte Free Cash Flow zum Rückkauf von Aktien, zur Rückzahlung von Schulden und zur Erhöhung der Dividende verwendet wird. Allein im dritten Quartal 2019 zahlte CNQ über 1 Mrd. CAD an Bruttoverschuldung durch den freien Cashflow ab. Durch diese erfolgreiche Entschuldungspolitik ist Canadian Natural auf dem besten Weg, das Jahr 2019 mit einem Verschuldungsgrad des bereinigten EBITDA, einer Verschuldung des Cashflows und einer Verschuldung abzuschließen, die unter dem Niveau des Jahresendes 2018 liegt. Dies ist besonders beeindruckend, da die Übernahme von Devon Energy (DVN) im Mai 2019 in bar durch eine CAD $3,25 Mrd. Kreditfazilität abgeschlossen wurde.
Basierend auf den aktuellen Produktionsprognosen sollte Canadian Natural Resources 2019 einen Cash Flow pro Aktie von CAD 7,75 und 2020 von CAD 6,95 liefern. Eine Veranschaulichung der Free Cash Flow Allokation 2020, die auf aktuellen Produktionsprognosen basiert, würde dazu führen, dass CAD $1,61 Mrd. für die Stärkung der Bilanz und CAD $1,61 Mrd. für den Aktienrückkauf bereitgestellt werden. Canadian Natural Resources macht erhebliche Fortschritte beim Rückkauf der 5% der ausstehenden Aktien, für die es in seiner aktuellen NCIB genehmigt ist. In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 hat Canadian Natural CAD $801M in Aktien zurückgekauft. Im letzten Quartal erfolgten diese Rückkäufe zu Preisen im Durchschnitt zwischen CAD $33,45 – $33,70. Bei einem auf diesem niedrigen Niveau liegenden Aktienkurs sind Aktienrückkäufe nach wie vor eine ausgezeichnete Nutzung von freiem Geld. Dieses Rückkaufprogramm wurde durch die Umsetzung der 2018 verabschiedeten Free Cash Flow Allokationsrichtlinie beschleunigt. Von 2014 bis August 2019 hat das Unternehmen den Gegenwert von 27% der Marktkapitalisierung durch Dividenden und Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurückgegeben.

 

Bilanz (in Mio Euro)
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Umlaufvermögen 2.172 2.781 1.914 2.216 3.489 4.059 4.336 4.897 3.02
Anlagevermögen 40.497 44.497 47.066 49.538 56.711 55.216 54.312 68.97 68.539
Summe Aktiva 42.669 47.278 48.98 51.754 60.2 59.275 58.648 73.867 71.559
Kurzfristige Verbindlichkeiten 3.156 4.034 3.976 5.234 5.142 4.595 5.092 6.261 4.762
Langfristige Verbindlichkeiten 18.528 20.346 20.721 20.748 26.167 27.299 27.289 35.953 34.823
Gesamtverbindlichkeiten 21.684 24.38 24.697 25.982 31.309 31.894 32.381 42.214 39.585
Eigenkapital 20.985 22.898 24.283 25.772 28.891 27.381 26.267 31.653 31.974
Summe Passiva 42.669 47.278 48.98 51.754 60.2 59.275 58.648 73.867 71.559
Eigenkapitalquote 49,18% 48,43% 49,58% 49,80% 47,99% 46,19% 44,79% 42,85% 44,68%
Fremdkapitalquote 50,82% 51,57% 50,42% 50,20% 52,01% 53,81% 55,21% 57,15% 55,32%

 

 

Kennzahlen
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Gewinn je Aktie (unverwässert) 1,54 2,41 1,72 2,08 3,60 -0,58 -0,19 2,04 2,13
Gewinn je Aktie (verwässert) 1,53 2,40 1,72 2,08 3,58 -0,58 -0,19 2,03 2,12
Umsatz je Aktie 11,83 12,58 13,36 14,85 17,28 11,29 9,47 13,62 17,50
Buchwert je Aktie 19,24 20,88 22,24 23,70 26,46 25,01 23,64 25,89 26,60
Dividende je Aktie 0,30 0,36 0,42 0,58 0,90 0,92 0,94 1,10 1,34
KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) 28,40 15,80 16,70 17,30 10,00 22,00 15,50
KBV (Kurs-Buchwert-Verhältnis) 2,28 1,83 1,29 1,52 1,36 1,21 1,81 1,74 1,24
KUV (Kurs-Umsatz-Verhältnis) 3,70 3,03 2,14 2,42 2,08 2,68 4,52 3,30 1,88

Es gibt kein größeres Signal des Vertrauens, das das Management eines Unternehmens seinen Investoren bieten kann, als die Ankündigung einer Dividendenerhöhung. Diese Maßnahme vermittelt den Investoren, dass das Unternehmen einen nachhaltigen Weg zu einem langfristigen Ertragswachstum sieht. Eine starke Dividendenentwicklung unterstreicht die langfristige Verpflichtung eines Unternehmens gegenüber seinen Aktionären, Kapital zurückzugeben. Ein Unternehmen wie Canadian Natural Resources, an dem Insider eine bedeutende Beteiligung halten, hat von Natur aus mitgeteilt, dass das Management eine langfristige, auf die Aktionäre ausgerichtete Sichtweise hat. Die Dividendenentwicklung von Canadian Natural Resources ist Teil der Unternehmenskultur und hat Rezessionen, Ölpreisabbrüche, Naturkatastrophen und mehrere Führungskräfte an der Spitze erfasst.

Canadian Natural Resources verfügt über eine erstklassige Dividendenbilanz von 19 Jahren Dividendenwachstum in Folge mit einer CAGR von 21%. Es gibt nur 12 weitere börsennotierte Unternehmen an der TSX, die einen längeren Dividendenwachstumsstreifen haben als CNQ. Nur einer davon, Enbridge (ENB), hat eine höhere Rendite, aber keiner von ihnen hat eine bessere 10-jährige Dividendenwachstumsrate. Selbst im internationalen Vergleich konnten nur zwei von sechs großen Energieunternehmen ein Dividendenwachstum dieser Dauer erzielen.
Canadian Natural Resources bietet Investoren die Möglichkeit, eine wachsende Dividende mit hoher Kostenrendite zu erzielen. Die aktuelle Rendite von ~4,5% ist den meisten kanadischen Banken überlegen und bietet ein deutlich höheres Dividendenwachstumsprofil. Canadian Natural Resources hat in den letzten 12 Monaten eine EPS-Ausschüttungsquote von 37,57% beibehalten, was dem Unternehmen viel Spielraum für zukünftige Dividendenerhöhungen gibt. Die aktuelle Dividende von CAD $0,375 entspricht CAD $1,50 pro Aktie pro Jahr, was einer Verdoppelung der Dividende des Unternehmens zu Beginn des Jahres 2014 entspricht, als der globale Ölpreis zusammenbrach.

 

Auf einer relativen und historischen Basis ist Canadian Natural Resources auf dem heutigen Niveau billig. Mit 12,85X Forward Earnings handelt CNQ mit der Hälfte seines 5-jährigen durchschnittlichen KGV. Auf der Basis von Preis zu Cashflow wird Canadian Natural Resources derzeit bei 4,63X gehandelt, 2/3 des Durchschnitts des Unternehmens seit 2014. Infolge der schleppenden Aktienkursentwicklung und der gesunden Dividendensteigerungen liegt die aktuelle Dividendenrendite von CNQ nun bei ~4,50%; dies entspricht einer Prämie von 61% gegenüber der durchschnittlichen 5-Jahres-Rendite des Unternehmens von 2,80%. Morningstar Senior Equity Analyst Joe Gemino hat eine Fair-Value-Schätzung von CAD $41 basierend auf einem EV/EBITDA-Multiplikator von 7 mal und 8,5 mal für 2019 und 2020. Der aktuelle EV/EBITDA-Multiplikator von 6,74 ist ein Abschlag von 25% auf den 5-Jahres-Durchschnitt des CNQ von 9,03.

Morningstar vergibt an Canadian Natural Resources eine 4-Sterne-Bewertung und platziert das Unternehmen damit unter den Top 5,7% der Unternehmen im Aktienuniversum der Ratingagentur 16.000+. Die Kursziele der Analysten liegen bei durchschnittlich 44,68 CAD $, was auf einen Anstieg von 31% gegenüber dem aktuellen Niveau hindeutet. Dieses Preisniveau Mitte der 40er Jahre ist für die Aktie erreichbar, die für einen Großteil der Jahre 2017 -2018 in die hohen 40er Jahre gehandelt wurde. Die Analystenstimmung für CNQ ist durchweg positiv. Von den 26 Analysten, die Canadian Natural Resources bewerten, gibt es 1 „underperform“, 4 „hold“, 11 „buy“ und 10 „outperform“.

 

Rentabilität
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Umsatzrendite 13,15% 19,16% 12,97% 14,06% 20,83% -5,15% -1,94% 14,40% 12,32%
Eigenkapitalrendite 8,09% 11,54% 7,79% 8,81% 13,60% -2,33% -0,78% 7,57% 8,10%
Gesamtkapitalrendite 3,98% 5,59% 3,86% 4,39% 6,53% -1,07% -0,35% 3,25% 3,62%
Dividendenrendite 0,68% 0,94% 1,47% 1,60% 2,51% 3,04% 2,20% 2,45% 4,07%

Der fehlende Marktzugang in Westkanada ist nach wie vor der Hauptgrund für den derzeit niedrigen Aktienkurs von CNQ. Die langsamen Fortschritte beim Ausbau der Trans Mountain Pipeline in Kanada, die anhaltenden regulatorischen Verzögerungen beim Ersatz der Linie 3 von Enbridge und ein blockiertes US-Segment der Keystone XL-Pipeline von TC Energy (TRP) haben zu einer schwierigen Situation für Rohölexporteure in Westkanada geführt. Im September 2018 lag die Produktion über der Pipelinekapazität bei rund 200.000 b/d. Ein Großteil dieses Überschusses musste auf der Schiene bewegt oder gelagert werden. Das Crude Oil Curtailment Program der Regierung von Alberta hat erfolgreich die Lagermengen reduziert und den WCS-Rabatt auf WTI reduziert.

Während die Herausforderungen beim Bau von Pipelines nach wie vor ein Überhang für den kanadischean Öl- und Gassektor sind, gibt es nach Ansicht von CNQ-Präsident Timothy McKay Grund zum Optimismus:

Da wir uns auf Dezember 2019 konzentrieren, wird Enbridge damit beginnen, zusätzliche 85.000 Barrel pro Tag aufzunehmen. Wir sehen verbesserte Fortschritte bis 2020, sowohl bei der Express-Pipeline als auch bei der Keystone Base, die jeweils 50.000 Barrel pro Tag hinzufügen. Darüber hinaus soll der Nordwest-Veredler Schweröl mit 40.000 Barrel pro Tag aufnehmen, also insgesamt 225.000 Barrel pro Tag mit zusätzlicher Kapazität.

Durch die Erweiterung der Hauptverkehrsleitung von Enbridge wurde die west-kanadische Ausgangslage um einige zusätzliche Kapazitäten erweitert. Auch die Rohöltransporte auf der Schiene sind weiter gestiegen und haben zur Entspannung beigetragen. Im August 2019 betrug der Pipelineabsatz auf der Schiene 310.000 b/d und lag damit 35% über dem Vergleichszeitraum 2018. Alberta Premier, Jason Kenney, hat erklärt, dass der Rohöltransport per Bahn bis zu 550.000 b/d erreichen sollte, was es den Produzenten ermöglichen würde, die Produktion zu steigern.
Zusätzlich zu den Bahnkapazitäten besteht der Optimismus, dass weitere 80.000 b/d Lieferkapazität absorbiert werden, wenn die North West Sturgeon Refinery Anfang 2020 in Betrieb geht. Diese Raffinerie ist ein Gemeinschaftsunternehmen von North West Refining und Canadian Natural, das 25 % der Bitumenrohstoffe einbringen wird. Das lang erwartete Projekt wird 50.000 b/d veredeln und rund 30.000 b/d Verdünnungsmittel an den Alberta-Markt abgeben. Während fehlende Pipelinekapazitäten den Aktienkurs von CNQ weiterhin belasten und das Produktionswachstum begrenzen werden, gibt es positive Entwicklungen auf dem Markt, die dazu beitragen werden, einen Teil des Angebotsüberschusses kurzfristig abzumildern.

 

Mitarbeiter
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Personal am Jahresende 4.671 5.276 5.97 6.621 7.657 7.568 7.27 9.973 9.709
Umsatz je Mitarbeiter 2.761.935 2.939.158 2.712.730 2.438.453 2.463.497 1.633.589 1.447.455 1.669.608 2.165.722
Gewinn je Mitarbeiter 363.306 500.948 316.918 342.849 513.125 -84.17 -28.061 240.349 266.866

Canadian Natural Resources wird durch die begrenzten verfügbaren Möglichkeiten für den Transport seiner Binnenpipelines aus Westkanada herausgefordert. Der jüngste Ausfall der Keystone-Pipeline von TC Energy und der anschließende Ausbau des WCS/WTI-Differentials ist ein Beispiel dafür, wie CNQ durch Transportunterbrechungen beeinflusst werden kann. Canadian Natural ist den negativen Auswirkungen der vergünstigten WCS-Preise stärker ausgesetzt als einige seiner stärker integrierten Konkurrenten. Wie alle anderen Energieerzeuger ist auch CNQ aufgrund der internationalen Lieferbedingungen dem Rohstoffpreisrisiko und der Volatilität der Aktienkurse ausgesetzt. Insgesamt hat Canadian Natural einen Großteil seines Modells durch die Diversifizierung des Produktionsmixes, den Besitz und Betrieb vieler eigener Pipelinesysteme und die Aufrechterhaltung einer starken Bilanz reduziert.

 

Dividende

Canadian Natural Resources zahlt seine 2015 eine kontinuierlich steigende Dividende. Die Ausschüttung erfolgt dabei quartalsweise. In den letzten 5 Jahren ist die Dividende durchschnittlich um 14,9 % gestiegen. In den letzten 10 Jahren lag die durchschnittliche Wachstumsrate sogar bei 22,4 %.

Untenstehende die Dividendenzahlungen der letzten Jahre:

 

Jahr Rendite in % Dividende Währung
2018 4,16 1,34 CAD
2017 1,10 CAD
2016 0,94 CAD
2015 3,04 0,92 CAD
2014 2,51 0,90 CAD
2013 1,60 0,58 CAD
2012 1,47 0,42 CAD
2011 0,94 0,36 CAD
2010 0,68 0,30 CAD
2009 0,56 0,21 CAD

 

Dividendensicherheit

Für Einkommensinvestoren ist natürlich nicht nur die derzeitige Dividende wichtig, sondern auch ob diese auch zukünftig gezahlt werden kann. Betrachten wir also die Dividendensicherheit.

1. Derzeitige Umsätze

Im 3. Quartal 2019 hat CNQ einen Gewinn pro Aktien von 0,66 Dollar erwirtschaftet, welches einen Rückgang zum selben Quartal im Vorjahr darstellt, in welchem der Gewinn noch bei 1,13 Dollar pro Aktie lag.

CNQ zahlt derzeit eine Dividende von 0,28 Dollar pro Aktie, welches eine Ausschüttungsquote von 42% für das letzte Quartal bedeuted.

Auch über einen längeren Zeitraum betrachtet zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. In den ersten 3 Quartalen von 2019 hat CNQ einen Gewinn von 3,04 Dollar pro Aktie erwirtschaftet. Im gleichen Zeitraum wurden pro Aktie 0,84 Dollar an Dividende ausgeschüttet, welches einer Ausschüttungsquote von 28% entspricht. Somit werden die Dividenden aus laufenden Gewinnen bezahlt und das bei einer sehr guten Ausschüttungsquote. Die Dividende scheint aus Sicht der Umsätze also in Naher Zukunft gesichert zu sein.

 

2. Free Cashflow

CNQ hat im 3. Quartal 2019 einen Cashflow von 1.902 Millionen Dollar erwirtschaftet und hatte 680 Millionen Dollar an Kapitalaufwänden, welches zu einem freien Cashflow von 1.222 Millionen Dollar führt. Im selben Zeitraum hat das Unternehmen 338 Millionen Dollar an Dividenden ausgeschüttet. Dies führt zu einer Ausschüttungsquote von 28% vom freien Cashflow zur Dividende.

In den ersten 3 Quartalen von 2019 hat CNQ 4.800 Millionen Dollar an Cashflow erwirtschaftet und hatte Kapitalaufwände in Höhe von 1.982 Millionen Dollar, welches zu einem freien Cashflow von etwa 2.817 Millionen Dollar führt. Im selben Zeitraum hat das Unternehmen 977 Millionen Dollar an Dividenden ausgeschüttet. Dies führt zu einer Ausschüttungsquote von 35% vom freien Cashflow zur Dividende.

Somit zahlt CNQ seine Dividende aus freiem Cashflow, dabei ist die Höhe der Dividendenausschüttung sehr gut durch den freien Cashflow gedeckt.

 

3. Stabilität während Krisenzeiten

Um die Stabilität während Krisenzeiten zu evaluieren betrachten wir den Zeitraum zwischen der letzten Rezession von 2007-2009.

– Bereinigter Gewinn pro Aktie 2007: 2,41 $

– Bereinigter Gewinn pro Aktie 2008: 3,74 $

– Bereinigter Gewinn pro Aktie 2009: 1,39 $

– Bereinigter Gewinn pro Aktie 2010: 1,52 $

– Bereinigter Gewinn pro Aktie 2011: 2,34 $

– Bereinigter Gewinn pro Aktie 2012: 1,74 $

 

CNQ musste einen enormen Rückgang der Gewinne in der letzten Finanzkrise verkraften. Dennoch war die Höhe der Dividende während der gesamten Zeit durch die Höhe der Gewinne gedeckt. Somit konnte die Dividende auch während der Finanzkrise aus Gewinnen ausgeschüttet werden. Dies sollte eine gewisse Sicherheit geben das auch in der nächsten Finanzkrise die Dividende nicht gesenkt werden muss. Jedoch ist anzumerken das CNQ erst seit 2015 eine steigende Dividende zahlt.

 

Analystenmeinungen

Es liegen derzeit keine aktuellen Analysteneinschätzungen zu Canadian Natural Resources vor. Die letzten Analystenmeinungen waren allerdings durchweg psotiv:

 

Der Analyst RBC Capital Markets hat das Kursziel für Canadian Natural Resources Ltd. von 55 auf 60 USD angehoben, aber die Einstufung auf „Top Pick“ belassen.

Der Analyst UBS AG hat die Einstufung für Canadian Natural Resources Ltd. auf „Buy“ belassen.

 

Fazit

Canadian Natural Resources kann zwar keine all zu lange Dividendenhistorie vorweisen, dafür zahlt das Unternehmen aber eine gute Dividende mit enormen Wachstumszahlen über die letzten Jahre. Zudem ist die Dividende auch sehr gut gedeckt und die Ausschüttungsquoten lassen noch Luft nach oben.

Durch die Zahlung der Dividende in kanadischen Dollar kann man als Einkommensinvestor zusätzlich seine Dividenden in Bezug auf Währungen diversifizieren.

 

 

Hinweis: Die hier genannten Zahlen und Daten sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann für die Richtigkeit keine Garantie gegeben werden. Der Artikel, sowie andere Artikel in diesem Blog, stellen keine Anlageempfehlung oder eine Empfehlung zum Kauf- Verkauf da. Sie spiegeln ausschließlich eine persönliche Meinung wieder.

 

Quellen:

Canadian Natural Resources
finanzen.net

boerse.de
seekingalpha.com
gurufocus.com
wienerboerse.at
wallstreet-online.de
onvista.de
finanznachrichten.de
wikipedia.org