Du willst in den Aktienhandel einsteigen? Dann solltest du diese 5 Fehler bzw. Risiken kennen!
In diesem Beitrag beziehe ich mich auf ein Video von Financial Education. Lasst uns die 5 Fehler aus dem Video mal genauer anschauen und analysieren.

Schau dir dazu das Video am besten mal an.

Die 5 größten Fehler beim Aktienhandel

Diese Fehler machen Privatinvestoren laut Jeremy.

  1. Denken, dass es einfach ist mit dem Aktienhandel Geld zu verdienen
  2. Zu sehr auf andere hören
  3. Bei kurzfristigen Fluktuationen überreagieren
  4. Emotional werden
  5. Sich auf makroökonomische oder politische Risiken fokussieren

Ich kann Jeremy bei diesen Punkten fast vollständig zustimmen.

Denken, dass es einfach ist mit dem Aktienhandel Geld zu verdienen

Der erste Punkt bezieht sich auf kurzfristige Spekulanten. Es ist nicht einfach, Geld mit Trading zu verdienen. Wieso? Kurzfristig gleicht der Aktienkauf dem reinen Zufall. Wie die Kurse sich in den nächsten Minuten, Stunden und Tagen verhalten werden, ist sehr schwer vorherzusagen.

Langfristig jedoch nähern sich die Kurse dem fairen Wert der jeweiligen Unternehmen an.

Lies hier: Unterbewertete Aktien finden

Auch das gezielte langfristige Investieren in Einzelaktien ist sehr aufwändig. Es reicht in der Regel nicht, sich einfach das KGV eines Unternehmens anzuschauen und dann Aktien dieses Unternehmens zu kaufen.

Lies hier: Aktienkennzahlen

Du musst Geschäftsberichte, Bilanzen etc lesen und dir eine eigene Meinung zu den Zukunftsaussichten des jeweiligen Unternehmens bilden.

Die einzige Art und Weise einfach in Aktien zu investieren, ist es sein Geld in ETFs anzulegen.

Lies hier: ETF Vorteile

 

Zu sehr auf andere hören

Auch diesen Punkt von Jeremy kann ich voll und ganz unterstützen. Man sollte sich immer eine eigene Meinung bezüglich der Bewertung einer Aktie bilden. Selbst Warren Buffett folge ich nicht blind. Nimm es als Inspiration, lerne von den Erfolgen und Fehlern deiner Idole, aber bilde dir immer eine eigene Meinung nach einer gründlichen Recherche.

Lass dich vor allem nicht von den Medien oder Nachrichten irritieren und beeinflussen. Auch meine Meinung solltest du nicht einfach übernehmen und immer kritisch überdenken.

 

Emotional werden beim Aktienhandel

Kurzfristige Auf und Abs sind ganz normal bei Aktien, man sollte als langfristiger Investor seine Investitionen auch langfristig betrachten. Bei kurzfristigen Kursstürzen kann man nachkaufen. Du solltest also immer darauf achten, rational zu bleiben und nicht emotional zu werden.

Selbst wenn andere schlecht über eine Aktie reden, die du in deinem Portfolio hast. Lass dich davon nicht irritieren.

 

Sich auf makroökonomische oder politische Risiken fokussieren

Bei diesem Punkt kann ich Jeremy nur zum Teil zustimmen. Gerade politische Risiken sollte man immer im Hinterkopf behalten. Wieso? Ich würde zum Beispiel nicht in China investieren. Der Staat hat dort einfach zu viel Macht. Generell solltest du darauf achten, dass deine Unternehmen politisch gesehen aktuell in keine Probleme geraten können. Denn selbst das beste Management kann nichts gegen eine politische Entscheidung tun. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Kurssturz der RWE Aktie.

 

Top 5 Fehler beim Aktienhandel: Mein Fazit

Zu den oben genannten 5 Fehlern würde ich noch zwei weitere hinzufügen

  1. Zu viel auf Kennzahlen achten (z.B. KGV bei Amazon)
  2. Zu viel Geld auf einmal investieren (viele fühlen sich besser mit Sparplänen oder mehrere Käufe in mehreren Monaten, statt direkt 8k zu investieren)

Man sollte sich nicht zu sehr auf die Kennzahlen fokussieren. Gewisse Unternehmen lassen sich einfach nicht so einfach durch Kennzahlen beschreiben. Dazu gehört zum Beispiel Amazon. Da alle Gewinne reinvestiert werden, ist das KGV immer exorbitant hoch. Doch das Wachstum ist es auch. Eine konventionelle Bewertung ist hier sehr schwierig.

Außerdem investieren die meisten Menschen viel zu viel Geld aufeinmal. Besser ist es, monatlich zu investieren. Auch Sparpläne eignen sich, sogar bei einer Investition in Einzelaktien. Wenn eine Aktie gerade unterbewertet ist, ist es oftmals besser einen Sparplan anzulangen (falls das für die jeweilige Aktie möglich ist), da du dadurch auch bei fallenden Kursen noch günstiger einsteigen kannst. Der Cost-Average Effekt macht sich dann gut bemerkbar.

 

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!