Im Folgenden stelle ich euch meine zehn favorisierten Aktien mit hoher Dividende vor. Die Dividendenrenditen der vorgestellten Aktien liegen bei 3,66% bis 6,67%. Natürlich gibt es auch Unternehmen die, gemessen an ihrem Aktienkurs, eine Dividendenrendite von 10% haben.

Diese Unternehmen stehen jedoch meist vor großen Herausforderungen. Ich würde sie niemals blind kaufen. Auch eine tiefergehende Analyse solcher Unternehmen ist meist schwierig, da sich die Zukunftsaussichten nicht so einfach ermitteln lassen.

 

10. ExxonMobil

Kennzahlen

Dividendenrendite → 3,66%
Jahre seit dem die Dividende erhöht wird → seit 35 Jahren jährlich steigend
aktuelles KGV → 18.06

Geschäftsüberblick

Nach der Unternehmenszusammenführung von Exxon und Mobil Oil in 1999 entstand einer der größten Konzerne der Welt mit einem Umsatz in 2017 in Höhe von rund 295 Mrd. US-Dollar und einer Gewinnausweisung von 7,8 Mrd. US-Dollar. Es handelt sich um einen Mineralöl-Konzern, der sich im vorigen Jahr mit einer Produktionsmenge von 9 Mill. Tonnen zum Weltmarktführer bei der Produktion von Plyolefinen etablieren konnte.

Dividenden Bewertung

Obwohl der Unternehmensgewinn in den vergangenen Jahren seit 2000 Schwankungen unterlag, hat ExxonMobil in jedem Jahr die Dividende regelmäßig und steigend an die Aktionäre ausgeschüttet. Kamen in 2000 noch 0,88 US-Cent/Aktie zur Ausschüttung, waren es in 2017 bereits 3,06 US-Dollar Daraus ergibt sich aktuell eine Dividendenrendite von 3,66 % und eine Dividende in Höhe von 2,62 Euro.

Damit liegt das Ergebnis pro Aktie bei 4,63 Euro und ergibt einen KGV von 18,06. Das Unternehmen schüttet ununterbrochen seit 106 Jahren stetig steigende Dividenden aus. In diesem Jahr konnte für das 2. Quartal 2018 die Dividende um 6,5 % gesteigert werden. Damit gehört ExxonMobil zu den Aktien mit hoher Dividende 2018.

Wachstumschancen

Die Unternehmensleitung geht davon aus, dass die Erdölreserven auch bei steigendem Bedarf und steigender Weltbevölkerung noch für mindestens 160 Jahre ausreichen wird. Daher geht das Unternehmen auch für die Zukunft von weiterem Wachstum aus, um eine Aktie mit höchster Dividende zu bleiben.

Risiken

Das Unternehmen wird zunehmend kritisiert. Es heißt in Umweltschutzkreisen, die Unternehmensleitung ignoriert Fakten wie die Klimaerwärmung und dass erneuerbare Energien die Ausbeutung der noch vorhandenen Erdöl-Ressourcen ersetzen sollen.
Einer der Hauptaktionäre, die Familie Rockefeller, die mit Standardöl, das in ExxonMobil eingeflossen ist, ihr Vermögen machte, hat sich wegen umweltpolitischer Differenzen von den ExxonMobil Unternehmeszielen distanziert.

Fazit

Bei dieser Aktie, die eine hohe Dividendenrendite erzielt und eine Dividendensicherheit bietet,  sind genug Gründe gegeben, sich bei ExxonMobil zu engagieren, insbesondere auch im Hinblick darauf, dass die Aktie mit die höchste Dividendenrendite 2018 aufweist.

Auch die nahen bis mittelfristigen Entwicklungstendenzen sehen gut aus. Wer allerdings auf Umweltschutz und Klimawandel setzt, muss mit sich ausmachen, wo die persönliche Wertskala anzusetzen ist.

9. General Mills

Kennzahlen

Dividendenrendite → 3,7%
Jahre seit dem die Dividende erhöht wird → 14 Jahre
aktuelles KGV → 15

Geschäftsüberblick

Das Unternehmen wurde 1866 als Getreidemühle in Minneapolis gegründet. Es gehört zu den größten Lebensmittelkonzernen der Welt, zu den 500 US-Konzernen mit dem stärksten Umsatz und zu den Aktien mit höchster Dividendenrendite 2018.

General Mills produziert Getreidefrühstück, Frühstücksflocken, Pizza, Joghurt, Nudeln und Fertiggerichte. Der Schwerpunkt der Aktivitäten, darunter auch die Belieferung von Restaurants und Bäckereibetrieben, liegt im Raum Nordamerika.

Allerdings exportiert General Mills weltweit auch in über 10 Länder. Das Unternehmen ist der 6. größte Nahrungsmittelkonzern der Welt und weist in den ersten 9 Monaten des laufenden Fiskaljahres einen Nettogewinn von 1,78 Mrd. US-Dollar aus.

Der im ersten ¾ Jahr des laufenden Steuerjahres ausgewiesene Betrag liegt um 50 Mrd. über dem des gesamten Vorjahres.

Dividenden Bewertung

General Mills kann uneingeschränkt zu den Aktien mit hoher Dividendenrendite gezählt werden. In 25 Jahren wurde die Dividende nie gekürzt, aber in 19 Jahren angehoben.
Die letzten 14 Jahre wurde die Dividende ausnahmeslos in jedem Jahr erhöht. Insgesamt präsentiert das Unternehmen sich als eine der Aktien mit höchster Dividenenrendite mit 3,7%. Zwar hat das Unternehmen die Ausschüttungen regelmäßig erhöht, aber in den letzten Jahren leider bei weniger steigenden Gewinnen.

Wachstumschancen

Mit steigenden Umsatz- und Gewinnzahlen konnte das Unternehmen in den vergangenen Jahren nicht punkten. Auf jeden Fall darf General Mills zu den Aktien mit hoher Dividendenrendite gezählt werden. Es bleibt abzuwarten, wie die Unternehmensführung die sich abzeichnenden Zukunftsschwierigkeiten ausschalten wird.

Risiken

Im Augenblick hat das Unternehmen noch keine Probleme. In diesem Marktsegment wird mit harten Bandagen gekämpft. Und da heißt es, den Geschmack des Konsumenten zu treffen, um dessen Gaumen zu kitzeln.

Daher wird das Management schon recht bald eine neue Produktlinie auf den Markt bringen müssen, um seine Marktposition und damit die Unternehmensgewinne nicht nur verteidigen, sondern auch steigern zu können. Gelingt dem Unternehmen das nicht, kann es zu ernsteren Problemen kommen.

Fazit

Zu den Aktien mit hoher Dividende 2018 gehört das Unternehmen allemal. Ob sich ein Kauf lohnt, hängt davon ab, welcher Zielsetzung die Anlage dienen soll. Vor allem auch, wie langfristig die Anlage geplant ist. Da der Kurs zur Zeit immer wieder unter Druck steht, kann eine Investition im Hinblick auf Dividendengewinne interessant sein.

Allerdings sollte eine hohe Aufmerksamkeit auf die Kursentwicklung und eine schnelle Aktionsbereitschaft vorhanden sein für diese Aktie der höchsten Dividenden.

8. Verizon Communications

Kennzahlen

Dividendenrendite → 4,82%
Jahre seit dem die Dividende erhöht wird → 11 Jahre
aktuelles KGV → 11,36

Geschäftsüberblick

Verizon Communications ist ein sehr erfolgreiches US-Telekom-Unternehmen. Es liegt laut Forbes Global 2000 auf dem 18. Platz der Liste mit den weltweit größten Unternehmen. 2000 entstand es durch die Fusion von GTE Corporation mit der Bell Atlantic Corporation. Verizon wird seit Anfang Juli 2000 an der New Yorker Börse gehandelt und ist im Dow Jones Index gelistet.

Verizon übernahm 2015 AOL, das in 2017 mit Yahoo zu Oath zusammen floss. Verizon ist auch in Europa tätig und betreibt in Deutschland eine Niederlassung. Der Umsatz konnte im ersten Quartal des laufenden Jahres um 6,6% auf 31,8 Mrd. Dollar gesteigert werden. Durch die US-Steuerreform konnte das Unternehmen deutlich profitieren und den Nettogewinn um 31,3% auf 4,67 Mrd. US-Dollar steigern.

Dividenden Bewertung

Die Dividendenausschüttungen wurden in den 11 Jahren seit Unternehmensentstehung in jedem Jahr erhöht. Selbst wenn die Steuerreform außer Acht gelassen wird, ist noch immer ein stabiles Gewinnwachstum zu verzeichnen. Die high value Aktie beziffert den Nettogewinn im vierten Quartal des abgeschlossenen Geschäftsjahres auf 18,67 Mrd. US-Dollar.

Bei diesem Ergebnis gehört Verizon zu den Aktien mit höchster Dividende 2018. In Zahlen drückt sich das so aus: Der Nettogewinn je Aktie beträgt 4,56 US-Dollar. Ausgezahlt wird ab 1.8.2018 pro Quartal eine Divididende in Höhe von 0,59 US-Dollar. Das sind aufs Jahr gerechnet 2,56 US-Dollar. Bei einer Kursgrundlage von ca. 49 US-Dollar errechnet sich daraus für diese Aktie mit höchster Dividende 2018 eine Rendite von 4,82%.

Wachstumschancen

Die wegen dem Führungswechsel ausgedrückten negativen Erwartungen in Börsenkreisen haben sich im Gegenteil im Bereich Kundenentwicklung nicht bestätigt. Der Umsatz konnte, insbesondere durch Steigerungen im Bereich Smartphones und Tablets, von 27,5 auf 32,2 Mrd. US-Dollar um 5,4% gesteigert werden.

Der Wechsel des ehemaligen Vorsitzenden des schwedischen Telecom-Unternehmens Ericsson wird als Hinweis gewertet, das Verizon den Mobilfunkstandard 5G ausbauen wird. Es ist zu erwarten, dass die top value Aktie 2018 erheblich davon profitieren wird.

Risiken

Gegenwärtig kann davon ausgegangen werden, dass die Geschäftslage und damit verbunden die weitere Gewinnentwicklung positiv verlaufen wird. Die Konkurrenten sind mit Fusionsplänen beschäftigt und zusammen mit dem Wandel der Mobilfunk-Landschaft könnten diese Faktoren Verizon sehr zuträglich werden.

Fazit

Verizon Communications zeigt alle Signifikatoren einer top value Aktie 2018 und wird wohl auch zukünftig mit zu den Aktien mit höchster Dividendenrendite gerechnet.

7. Realty Income Corporation

Kennzahlen

Dividendenrendite → 4,8%
Jahre seit dem die Dividende erhöht wird → 49 Jahre
aktuelles KGV → 44,42

Geschäftsüberblick

Das Geschäftsfeld der Realty Income Corporation befindet sich in den USA und in Puerto Rico. Es handelt sich um einen in Einkaufszentren investierenden Immobilienfond. Die Aktie gehört zu den value Aktien 2018. Ende 2016 gehörten dem Unternehmen rund 4.500 Immobilien.

Die vermietete Fläche betrug knapp 8 Mill. Quadratmeter. Zu den drei größten Hauptmietern gehören in dieser Reihenfolge Walgreens, FedEx und Dollar General. Zu den Kerngeschäften des Unternehmens zählen In-House-Akquisition, Asset-Managment, Portfolio-Management und Bereiche wie Kredit- und Immobilienforschung. Die Tätigkeitsfelder der Mieter sind breit gefächert in 48 Bereiche.

Dividenden Bewertung

Das Unternehmen zahlt die Dividenden monatlich aus. Das ist eine Besonderheit unter den Aktien mit höchster Dividendenrendite. Inzwischen sind es mehr als 570 monatliche Ausschüttungen.

Wurde im März noch eine mtl. Dividende von 0,2195 US-Dollar ausgezahlt, so beziffert sich der Betrag laut Veröffentlichung vom 3.8.2018 im laufenden Monat auf mittlerweile 0,25 US-Dollar mit steigender Tendenz. Das entspricht 4,8% Rendite.

Wachstumschancen

Das Unternehmen profitiert enorm von besonderen Steuerrechten, da es sich um ein Reit Unternehmen handelt. Es ist im Gegenzug dazu verpflichtet, 90% der erzielten Mieteinnahmen an die Anleger auszuschütten. Seit nahezu 50 Jahren tut es das monatlich.

Die Dividendenrendite beträgt dabei 4,8%. Das liest sich nahezu traumhaft und wie die Ergebnisse einer value Aktie 2018. Die Mietverträge, die das Unternehmen abschließt, sind so gestaltet, dass die Unterhalts- und Betriebskosten vom Mieter zu tragen sind. Dadurch minimiert Realty Income Corporation seine Kosten enorm.

Risiken

Zu den Hauptmietern von Einkaufszentren zählen vornehmlich Einzelhandelsunternehmen. Der aktuelle Trend, ausgelöst von Amazon und ähnliche Unternehmen, setzt den Einzelhandel extrem unter Druck. Die Folge sind leere Ladenlokale in vielen Einkaufzentren. Realty Income Corporation wirkt dem mit geschickten Mietverträgen entgegen.

Fazit

Interessant ist diese Aktie mit hoher Dividenenrendite 2018 für Anleger, die ihr monatliches Budget regelmäßig aufbessern möchten und dabei eine langfristige Anlage wie z.B. als Altersvorsorge im Auge haben. Wer in den letzten 14 Jahren Anteile besaß, konnte eine Wachstumsrate von 183% verzeichnen bei einer jährlich durchschnittlich um 4,6% steigenden Dividende.

Einige Analysten geben jedoch für Aktien dieses Unternehmes Verkaufsempfehlungen. Denn es bietet nach deren Einschätzung zu geringe Wachstumsaussichten wegen der Probleme, die dem Einzelhandel durch den wachsenden Online-Handel in näherer Zukunft ins Haus stehen werden.

6. Altria Group

Kennzahlen

Dividendenrendite → 3,66%
Jahre seit dem die Dividende erhöht wird → 49 Jahre
aktuelles KGV →  14,43 (2018e)

Geschäftsüberblick

2003 wurde die Philip Morris Companies Inc. in Altaria Group, Inc. umbenannt. Es ist ein weltweit operierender US-Konzern und gehört zu den größen Aktiengesellschaften der Welt. Das Unternehmen zeigte Mitte dieses Jahres einen Börsenwert von rund 105 Mrd. US-Dollar. Der Konzern gehört zu den größten Zigaretten- und Tabakwaren-Herstellern der Welt, ist aber auch an Lebensmittel produzierende Unternehmen wie Kraft Foods mehrheitlich beteiligt.

Dividenden Bewertung

Im 1. Quartal dieses Jahres gab die Konzernleitung eine Erhöhung der Quartalsdividende von 6,1% bekannt. Damit wurde eine Dividendenerhöhung von 0,66 auf 0,70 US-Dollar vorgenommen. Im Jahresergebnis zeigt sich somit eine Gesamtdividende mit einer Ausschüttung von 2,80 US-Dollar.

Das entspricht einer Dividendenrendite von 4,49% bei einem Aktienkurs von 62,43 US-Dollar (bezogen auf den 1.3.2018). Seit 1928 wird Dividende ausgeschüttet und davon wurde in den vergangenen 49 Jahren die Dividende 52 Mal erhöht.

Dieser Wert gehört zu den Aktien mit höchster Dividendenrendite 2018.

Wachstumschancen

Die Unternehmensleitung plant, bis Juni 2019 das Rückkaufprogramm auf 2 Mrd. US-Dollar um 1 Mrd. US-Dollar zu erhöhen. Aus Rückkaufprogrammen erwachsen den Aktionären sehr positive Wirkungen, vorausgesetzt, der Wert der Aktie liegt über dem Börsenkurs.

Dadurch wird ein Anreiz gegeben, dass das Kaufinteresse bei Anlegern geweckt wird und der Kurs anzieht. Einen weiteren Effekt birgt die Tatsache, dass das Unternehmen sich selbst als Aktieninhaber bei der Dividendenausschüttung nicht bedienen wird. Die Gesamtgewinne werden an die Aktionäre ausgeschüttet.

Dadurch verändern sich die auf den Gewinn bezogenen Berwertungskriterien. So sinken sie beispielsweise beim Kurs-Gewinn-Verhältnis.
Diese Fakten werden in gewisser Weise wie eine Dividendenalternative betrachtet, da die Erlöse aus Aktienrückkäufen erst beim Wiederverkauf steuerpflichtig werden und auf den Kursgewinn die Kaptialertragsteuer fällig wird.

Risiken

Bis Mai dieses Jahres wies die Aktie ein Minus von 22,57 % auf und bot damit eine Marktkapitalisierung von 104,6 Mrd. US-Dollar. Inzwischen ist der Kurs Anfang August auf rund 50 US-Dollar pro Aktie gestiegen.

Es darf davon ausgegangen werden, dass die Absichten der Unternehmesführung gegriffen haben. Da das Unternehmen außer im Tabak-Geschäft auch in der Lebensmittelbranche aktiv ist, dürfte sich das Risiko einer Investition auch in den nächsten Jahren gering halten.

Fazit

Wer sich auf die Finanzfakten beschränkt und mit den ethischen Themen, mit denen die Unternehmen der Tabakindustrie seit etlichen Jahren konfrontiert sind, seinen Frieden hat, ist gut beraten, hier zu investieren und findet in diesem Papier eine Anlage in Aktien mit höchster Dividenenrendite und eine Value Aktie 2018.

5. Philip Morris International

Kennzahlen

Dividendenrendite → 5,75%
Jahre seit dem die Dividende erhöht wird → seit Ausgründung 2008
aktuelles KGV → 17,29

Geschäftsüberblick

Aus dem Mutterkonzern Altaria Group wurde im März 2008 die Firma Philip Morris International Inc. ausgegründet. Die Gesellschaft verkauft als weltweit der größter Tabak-Produkte-Hersteller in über 180 Länder.

Die weltweit sechs meistverkauften Zigaretten-Marken werden von Philip Morris International Inc. hergestellt und vertrieben. Die international führenden Zigarettenmarken aus dem Hause Philip Morris International Inc. haben das Unternehmen in den Kreis der Aktien mit höchster Dividendenrendite befördert.

Dividenden Bewertung

Die Geschäftsleitung des Unternehmens, eine der top value Aktien 2018, gab Anfang Juni die Erhöhung der vierteljährlich fälligen Dividende bekannt. Demnach wird die um 6,5% erhöhte Ausschüttung 1,14 US-Dollar betragen. Insgesamt wird damit eine Jahresdividende pro Aktie in Höhe von 4,56 US-Dollar fällig. Das bedeutet eine Dividendenrendite von 5,75%, der der Aktienkurs vom 8.6.2018 zugrunde liegt.

Wachstumschancen

Die Tabakindustrie, und allen voran natürlich der größte Tabak verarbeitende Zigarettenproduzent der Welt, stehen immer wieder unter starker Kritik. Um das Geschäft weiter erfolgreich führen zu können und um dem Gesundheitsrisiko eine Alternative entgegen zu stellen, verlautete im Juni d.J. aus dem Unternehmen, das die Führungsspitze die Umstellung der Produktion von traditionellen Zigaretten auf E-Zigaretten als gesündere Alternative weiter voran treiben wird.

Risiken

Das steigende Gesundheitsbewusstsein der Menschen weltweit geht selbstverständlich nicht an der Tabak verarbeitenden Industrie schonungslos vorbei. So steht auch Philip Morris International immer wieder in der Kritik wegen des Gesundheitsrisikos, das mit dem Rauchen verbunden ist.

Die Tabakkonsumenten lassen sich von den Gesundheitsrisiken im steigenden Maße beeindrucken und der Zigarettenkonsum sinkt. Das wirkt sich auf den Aktienkurs von Philip Morris aus, der sich in den vergangenen drei Jahren im Sinkflug befindet.

Verantwortlich dafür ist sicher die in der gesamten Tabakindustrie vorliegende Misere. Die klassische Zigarette wird immer weniger nachgefragt. Die E-Zigaretten sind zwar auf dem Vormarsch, erreichen aber bei weitem – auch bei Philip Morris – nicht die Ergebnisse, die bei der Markteinführung erwartet wurden.

Fazit

Eine Value Aktie 2018. Insgesamt sind Werte der Tabakindustrie in den vergangenen Jahren unter starken Druck geraten. Davon ist auch Philip Morris nicht ausgenommen. Der Aktienkurs des Unternehmens lässt im Augenblick keine zukunftsweisenden Prognosen zu.

Wie die weitere Kursentwicklung sich gestalten wird, hängt von verschiedenen Faktoren wie die Marktakzeptanz von weiteren E-Zigaretten-Produkten und die Entwicklung neuer innovativer E-Zigarettenprodukte ab.

Allerdings rockt das Unternehmen mit einer ausgesprochen überdurchschnittlich guten Dividendenrendite. Empfehlungen von Analysten: Kaufen dieser Aktien mit höchster Dividendenrendite 2018.

4. W.P. Carey

Kennzahlen

Dividendenrendite → 6,26%
Jahre seit dem die Dividende erhöht wird → 19 Jahre
aktuelles KGV → 26,47

Geschäftsüberblick

Der Immobilieninvestmentfonds W. P. Carey Inc. hat seinen Hauptsitz in New York City, USA und besitzt insgesamt ca. 890 Immobilien in 17 Ländern. Gegründet wurde das Unternehmen in den 70er Jahren von W. P. Carey, der zunächst Leaseback-Transaktionen nutzte, um die Immobilien zu erwerben.

Über diese Transaktionsform erwarb der Fonds 2009 21 Stockwerke des New York Times Buildings, die für 2019 mit einem Verkaufsgewinn in Höhe von 25 Mill. Dollar wieder zum Verkauf stehen. Nach dem Tod des Gründers in 2012 fusionierte das Unternehmen in den folgenden Jahren mit verschiedenen Tochtergesellschaften, um eine Reorganisation in eine Immobilien-Investmentgesellschaft zu ermöglichen.

Seit 2017 unterstützt das Unternehmen keine nicht-öffentlichen REITs mehr und hat damit begonnen, die verwalteten Fonds zu liquidieren oder aus dem Engagement auszusteigen.

Dividenden Bewertung

Ende Juni hat das Unternehmen die Zahlen für das vergangene Quartal vorgelegt und einen Gewinn pro Aktie von 0,61 US-Dollar ausgewiesen. Damit wird die Dividende im 19. Jahr in Folge wieder erhöht. Nach genauer Analyse der Ergebnisse kann davon ausgegangen werden, dass für das laufende Steuerjahr ein Gewinn pro Aktie in Höhe von 2,46 US-Dollar zu erwarten ist.

Die Meinungen der Experten gehen teilweise in unterschiedliche Richtungen. So erwarten die Einen eine Abschwächung des Umsatzes um bis zu 3,76% andere gehen aufgrund der vom Unternehmen vorgelegten Zahlen von einem Umsatzplus bis auf 857 Mill. Dollar aus.

Das wäre eine Umsatzsteigerung von rund 10 Mill. Für die zukünftigen Dividendenzahlungen dürfte sich das allerdings kaum negativ auswirken bei einem derzeitigen KGV von 26,47 liegt das Unternehmen gut im Trend.

Wachstumschancen

Die Aussichten für Anleger, die sich für ein Engagement in W. P. Carey Aktien entscheiden, auch zukünftig regelmäßig in jedem Quartal eine ordentliche Dividende zu bekommen, sind gut. Denn WPC hat die Dividende in den letzten 16 Jahren jährlich erhöht.

Damit ist eine hohe Wahrscheinlichkeit gegeben, dass das auch in Zukunft so sein wird. Der REIT Wert gehört mit einer Dividendenrendite von über 6% ganz sicher zu den Aktien mit höchster Dividende.

Risiken

Eine sichere Anlage, die auch zukünftig mit steigenden Dividendenrenditen aufwarten wird.

Fazit

Wer seine Dividende regelmäßig aus einem in Immobilien-Fondsvermögen angelegten Unternehmen beziehen möchte, ist hier auf der sicheren Seite. Auch für zukünftige Dividendensicherheit ist bei diesem Unternehmen vorgesorgt.

3. Enterprise Products Partners L.P.

Kennzahlen

Dividendenrendite → 6,0%
Jahre seit dem die Dividende erhöht wird → 13 Jahre in jedem Quartal in Folge
aktuelles KGV → 17,90

Geschäftsüberblick

Der Pipelinebetreiber Enterprise Products wurde 1968 in Huston, Texas in den USA gegründet. Seitdem konnte Enterprise Products Partners L.P. ein umfangreiches, modernes Pipeline-Netz von 49.000 Meilen in den USA aufgebaut. Der geringste Teil des gesamten Netzwerks transportiert Rohöl.

Der weitaus größte Teil mit 33.000 km befördert Erdgas und über 32.000 km Pipeline läuft Flüssiggas. Zuerst größter Lieferant des Unternehmens Natural Gas Liquids entwickelte sich Enterprise Products dann auch zum größten Rohölexporteur der USA, nachdem das Öl-Exportverbot aufgehoben wurde.

Die Marktkapitalisierung liegt aktuell bei 60,7 Mrd. US-Dollar. Seit Anfang des Jahres 2018 legte der Kurs der Aktie kontinuierlich um 5,32% zu.

Dividenden Bewertung

Mitte Juli 2018 teilte die Konzernleitung mit, dass die Vierteljahresdividende um 1,2% von 0,425 auf 0,43 US-Dollar erhöht würde. Das ist ein Anstieg der Quartalsdividende im Quartalsvergleich zum Vorjahr von 2,4%. Damit erfolgte die 56.

Erhöhung der Quartalsdividende in Serie. Die Hochrechnung der Dividende auf das ganze Jahr ergibt demnach eine Ausschüttung in Höhe von 1,72 US-Dollar und damit eine Rendite von 6%.

Wachstumschancen

Nach Bereinigung erreichte der EBITDA den Rekordwert von 1,8 Mrd. Dollar im 2. Quartal 2018 um rund 32%. Des Weiteren meldet die Unternehmensleitung für das 2. Quartal 2018 einen Cash Flow von 1,4 Mrd. US-Dollar an. Damit ist die Barausschüttung in Höhe von 0,43 US-Dollar um das 1 ½ fache abgedeckt.

Der Gewinnvortrag wird mit 491 Mill. US-Dollar möglich. Projekte mit Wachstumspotenzial können über einen zurückbehaltenen Cash Flow von 948 Mill. US-Dollar refinanziert werden. Die Unternehmensleitung teilte außerdem mit, dadurch den Bedarf an Ausgaben aus dem vorhandenen Eigenkapital reduzieren zu können.

Risiken

In der Risikoanalyse zeigt der Bear Market Faktor ein mittelfristiges Risiko an. Bei spezifischen Problemen kann ein geringes Risiko vermutet werden. Insgesamt wird bei diesem Unternehmen von einem mittleren Risikopotenzial gesprochen.

Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass dieses Unternehmen auch weiterhin erfolgversprechende Ergebnisse sowohl im Rahmen der Umsatzsteigerungen als auch der Dividendenentwicklung vorweisen wird.

Fazit

Aktien des Pipeline Unternehmens Enterprise Products Partners L.P. gehören unbedingt zu den Aktien mit höchster Dividende 2018. Für Anleger, die eine hohe Dividendenrendite erzielen wollen, lohnt sich ein Einstieg auf jeden Fall. Für alle, die bereits engagiert sind in diesen Wert, gilt es, die Anteile zu halten.

2. IBM

Kennzahlen

Dividendenrendite → 4,33%
Jahre seit dem die Dividende erhöht wird → 23 Jahre
aktuelles KGV → 11,24

Geschäftsüberblick

Das Unternehmen IBM ist Weltmarktführer in den Bereichen IT Hard- wie auch Software und bietet darüber hinaus IT-Dienstleistungen und Consulting. Der IT-Gigant hatte Anfang 2018 einen Börsenwert von mehr als 132 Mrd. US-Dollar und gilt auf der Grundlage seines Umsatzes als der zweitgrößte Hersteller von Software weltweit.

Sowohl in der Herstellung als auch im Vertrieb von Softwarelösungen, die speziell auch auf die eigene Hardware abgestimmt sind, bietet IBM weltweit angefangen von Kleingeräten wie Tablets bis hin zu gigantischen Großrechneranlagen eine enorme Bandbreite an Produkten, die über die eigenen Dienstleistungen gewartet und modifiziert werden können.

Dividenden Bewertung

Ende Juli 2018 gab die Unternehmensleitung bekannt, dass die nächste Quartalsdividende sich auf 1,57 US-Dollar belaufen wird. Auf das Jahr gerechnet ergibt sich damit eine Ausschüttung in Höhe von 6,28 US-Dollar. Das entspricht bei einem Aktienkurs von 144,93 Dollar einer Rendite von 4,33%.

Die Dividende wird bei IBM seit mittlerweile 23 Jahren in jedem Jahr erhöht. Im 2. Quartal des laufenden Steuerjahres konnte IBM ein Umsatzplus von 3,7% in Höhe von 20 Mrd. US-Dollar erzielen. Damit betrug für diesen Zeitraum der Gewinn 2,4 Mrd. US-Dollar.

Im Vorjahreszeitraum fiel die Gewinnerzielung um 7 Mrd. geringer aus für diese Aktien mit hoher Dividendenrendite 2018.

Wachstumschancen

Eine Betrachtung der ganzen Branche zeigt, dass sich der Markt im Vorjahresvergleich wieder stabilisiert hat. Einige Marktanteile, und hier speziell der Bereich privater Konsum hinsichtlich Mobile Systeme und Highend-Geräte, können Zuwächste aufweisen. Das zeigt sich speziell auf dem US-Markt deutlich.

Risiken

Der Handelsstreit zwischen den USA und China könnte sich auf die US-Wirtschaft negativ auswirken und das Konsumverhalten dahingehend beeinflussen, dass von Neukäufen hochwertiger Elektronikgeräte abgesehen wird.

Es bleibt hier also abzuwarten, wie sich die wirtschaftspolitische Lage zwischen den beiden Wirtschaftsmächten weiter entwickelt. Eine Eskalation dürfte bittere Folgen weltweit mit sich bringen, die sich auch auf andere Bereiche äußerst unerfreulich auswirken könnten auf eine der Aktien mit hoher Diviendenrendite 2018.

Fazit

Die Aktie scheint ganz besonders im Hinblick auf die Dividendenrendite mit einem Börsenminus von 5,53% in 2018 unterbewertet. Bei einer Marktkapitalisierung von rund 133 Mrd. US-Dollar handelt es sich hier um eine top value Aktie 2018.

Wer sein Geld mit hoher Rendite anlegen will, ist mit einer Anlage in diesen Wert gut beraten. Für alle, die bereits in IBM investiert haben, gilt es, die Aktienanteile auf jeden Fall weiter zu halten.

1. AT&T

Kennzahlen

Dividendenrendite → 6,57%
Jahre seit dem die Dividende erhöht wird → 34 Jahre
aktuelles KGV → 18,78

Geschäftsüberblick

Als marktführendes Unternehmen in ganz Nordamerika einschließlich Kanada bietet der Telecom-Gigant AT&T Inc. Dienstleistungen sowohl im Bereich Mobilfunk- und Internetdienste als auch bei Telefon-, Videotelecom- und Datenkommunikations Systemen an.

Die Dienstleistungen werden sowohl Privatpersonen als auch Firmenkunden zur Verfügung gestellt. Einen ganz besonderen Raum nimmt die Zusammenarbeit mit Regierungsorganisationen für deren Kommunikationsbedarf ein.

Das Unternehmen bilanziert für 2017 einen Umsatz von 163 Mrd. US-Dollar und weist dabei einen Gewinn von 13 Mrd. US-Dollar aus.

Dividenden Bewertung

Im laufenden Geschäftsjahr stiegen die Gewinne für die Aktionäre um 1,2 Mrd. US-Dollar auf 5,1 Mrd. im Vergleich zum Vorjahr. Zwar sanken die Erlöse auf 39 Mrd. Dollar um runde 2%, aber dennoch konnte AT&T mehr Neukunden gewinnen, als zunächst in Prognosen angenommen worden war.

Am 9.4.2018 und am 9.7.2018 wurden jeweils 0,50 US-Dollar Dividende pro Aktie ausgezahlt. Nachdem das Unternehmen seit 2013 wieder Wachstumszuwachs ausweisen kann, hat sich der Umsatz deutlich auf 160,5 Mrd. von 128,7 Mrd. US-Dollar gesteigert. Der Gewinn pro Aktie liegt damit inzwischen auf 3,05 US-Dollar.

Dividendenkürzungen brauchen nicht befürchtet zu werden. Die Dividenden sind ausreichend abgesichert. Außerdem möchte AT&T seinen Ruf als Aristokrat unter den Aktien nicht infrage gestellt wissen. Für das aktuelle Geschäftsjahr wird sogar von einem deutlichen Gewinnzuwachs ausgegangen. Die Erwartungen liegen bei 3,50 USD pro Aktie.

Wachstumschancen

Wie am 3.8.2018 von der Unternehmensleitung bekannt gegeben wurde, hat das Unternehmen von 2015 bis 2017 mehr als 40 Mill. US-Dollar allein im Bundesstaat Maine in W-Lan und über Kabel verbundene Netzwerke investiert.

Die Investitionen beziehen sich auf die Verbesserung der Datentransport-Geschwindigkeit, der räumlichen Abdeckung und der technischen Zuverlässigkeit für private wie gewerbliche Nutzer. Genutzt werden die Dienste von AT&T Aktien mit hoher Dividendenrendite 2018 von mittlerweile 400 Mill. Kunden in ganz Nordamerika einschließlich Kanada.

Risiken

Das Bangen um die 80 Mill. US-Dollar schwere Übernahme von Time Warner hat seit Juni 2018 ein Ende. Die Kartellrechtsklage der US-Regierung ist gescheitert, nachdem das US-Justizministerium seinen Widerstand aufgegeben hatte.

Bleibt allerdings noch abzuwarten, ob es ein Berufungsverfahren durch das Kartellamt, möglicherweise durch die US-Regierung initiert, gibt.

Fazit

Diese Value Aktie gehört zu den Favoriten für jene Anleger, die besonderen Wert auf eine hohe Dividendenrendite legen. Wer noch nach einem passenden Engagement sucht, ist hier bestens beraten, zu investieren.

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!