-->

 

Der Beitrag beschäftigt sich mit der Dividende von AGNC Investment Corp hinsichtlich ihres Geschäftsmodelles und Geschäftszahlen nach einem interessanten Video von D wie Dividende.

AGNC Investment – Unternehmensvorstellung:

AGNC ist ein Mortage Reit (Real Estate Investment Trust) welcher in Hypotheken von Wohnimmobilien investiert. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet.

Anders als viele bereits vorgestellt Reits investiert das Unternehmen nicht in physische Immobilien, sondern in Hypotheken-besicherte Wertpapiere, welche durch die amerikanischen Fannie Mae, Freddie Mac und Ginnie Mae garantiert sind. Durch diese staatlichen Garantien sind die sonst eher risikoreichen Hypothekenkredite relativ sicher. Ein Ausfall, wie er Grund für die letzte Finanzkrise war, ist somit sehr gering, wenn man auch hier einen Verlust nie ganz ausschließen kann. Aber dies haben ja alle Investments gemeinsam.

Durch die staatlichen Garantien hebelt sich das Unternehmen sehr stark, aber auch relativ sicher, um attraktive Renditen erzielen zu können. Was gerade für uns Einkommensinvestoren, in Verbindung mit dem Geschäftsmodell eines Reits, sehr interessant ist.

Der Anteil des Fremdkapitals liegt bei AGNC bei über 90%, was den hohen Hebel zeigt. Durch diesen hohen Fremdkapitalanteil sind die Ergebnisse stark vom Leitzins abhängig. Dies ist dadurch zu erklären, dass der Reit sein Geld durch den Spread, die Differenz also, zwischen der Geldaufnahme bei der Zentralbank und der Kreditvergabe an die privaten Hausbauer verdient. Aus diesem Grund sind Hochzinsphasen ein Risikofaktor bei diesem Geschäftsmodell. Da in Zeiten hoher Zinsen das Fremdkapital teuer aufgenommen werden muss aber die Prämien auf die vergebenen Kredite meist gleich bleiben. Durch den kleineren Spread sinken die Einnahmen hierdurch teilweise drastisch.

Da wir in den USA in jüngster Vergangenheit steigende Zinsen hatten, sind die Gewinne auch gleichermaßen etwas gesunken. Die Aktie zeigt also häufig eine negative Korrelation zum Gesamtmarkt auf, was aber auch eine gute Beimischung zum Depot sein kann, um es auch in Konjunktur schwachen Phasen auszugleichen und antizyklisch anzulegen. Bei wieder sinken Zinsen kann es hier allerdings auch schnell wieder zu einer Verdreifachung oder Vervierfachung der Gewinne führen.

Ein weiteres Risiko ist die frühzeitige Rückzahlung einzelner Kredite. Die Kredite werden mit einem Agio ausgegeben, was bei längeren Laufzeiten unproblematisch ist, bei frühzeitigen Rückzahlungen aber zu Verlusten bei AGNC führen kann.

Die derzeitige Marktkapitalisierung von AGNC liegt bei 10 Milliarden US Dollar. Es handelt sich somit um einen recht großen Mortage Reit.

Die Dividende:

Bei AGNC handelt es sich wie erwähnt um einen Reit. Somit fallen aus Unternehmensseite keine Steuern an, was sehr gut für Einkommensinvestoren ist.

Die derzeitige Dividendenrendite liegt bei 12%- dieser doch hohe Dividendenwert ist sehr typisch für Mortage Reits auf Wohnimmobilien. Das Geschäftsmodell ist sehr Risikoreich, was sich auch in der letzten Finanzkrise gezeigt hat. Andererseits handelt AGNC mit staatlich besicherten Hypothekenkrediten, was eine gewissen Sicherheit mit sich bringt.

Die Dividende schüttet AGNC monatlich an seine Investoren aus, was ein angenehmes und kontinuierliches Einkommen bringt. Die Entwicklung der Dividende ist wie erwähnt sehr von den Kosten der Geldbeschaffungskosten abhängig und hängt somit stark mit der Entwicklung des Leitzinses zusammen. Bei einem niedrigen Leitzins kann eine hohe Dividende gezahlt werden. Bei einem hohen Leitzins gibt es eine niedrige Dividende.

So gab es in den letzten Jahren Dividenden Kürzungen, da der Leitzins in den USA gestiegen ist. Mit 12% ist die Dividendenrendite aber noch immer sehr ansehnlich. Selbst bei einer Halbierung der Dividende würden noch immer 6 % gezahlt werden. Wer also eine kleine Wette auf sinkende Zinsen abschließen möchte, für den ist dieser Titel definitiv eine gute Anlage. Der Wert ist als etwas für Risikofreudigere Anleger oder für Anleger mit einem ansonsten sehr sicher und gut aufgestellten Depot.

 

Der Aktienkurs:

Der Chart zeigt einen relativ konstanten Kurs. Entsprechend der Leitzinsen bewegt sich der Kurs nach oben oder nach unten, was dem Geschäftsmodell verpflichtet ist. Seit einigen Jahren haben wir in den USA eine leichte Zinssteigerung und somit einen leicht rückläufigen Kurs von AGNC.

 

Fazit und Gewichtung:

AGNC hat ein doch eher riskantes Geschäftsmodell. Eine Gewichtung von bis zu 2 % sollte einem Depot also eine gute aber auch maximale Beimischung geben. Das Unternehmen bietet offensiven Investoren hohe Gewinnchancen, hat allerdings auch ein entsprechend hohes Risiko, was nicht zu unterschätzen ist. Wenn die Markt- und Zinslage allerdings stimmen können wirklich großartige Gewinne eingefahren werden.

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

-> Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. 

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

-> Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. 

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse! Sieh ggf. auch im Spam-Ordner nach.