-->

 

Der Beitrag beschäftigt sich mit der Dividende von The Blackstone Group hinsichtlich ihres Geschäftsmodelles und Geschäftszahlen nach einem interessanten Video von D wie Dividende.

The Blackstone Group – Unternehmensvorstellung:

Die Blackstone Group ist die ehemalige Muttergesellscahft von Blackrock. Sie ist ein US amerikanisches Konglomerat im Bereich Asset Management und Finanzdienstleistungen. Blackstone operiert dabei in den vier großen Bereichen Private Equity, Real Estate, Hedgefond Lösungen und Kreditlösungen.

Im Private Equity Bereich verdient Blackstone daran das es sich an anderen Unternehmen beteiligt oder diese komplett übernimmt um sie dann später wieder teurer verkaufen zu können. Im Real Estate Bereich investiert Blackstone direkt in Immobilien aber auch in hypothekenbasierte Wertpapiere und profitiert hier direkt von Mietzahlungen aber auch von Zinszahlungen. Im Bereich der Hedgefond Lösungen verdient Blackstone Geld durch die Managementgebühren auf das verwaltete Fondvolumen und im Bereich der Kreditlösungen verleiht Blackstone Geld und verdient hier an den Zinseinnahmen. In allen Bereich arbeitet Blackstone mit Fremdkapital um die Eigenkapitalrendite zu erhöhen, was letztenendes uns als investoren auch bei den Dividendenzahlungen zugute kommt.

Mit fast 500 Milliarden US Dollar Assets under Management ist die Blackstone Group somit einer der größten Vermögensverwalter.

Die Marktkapitalisierung liegt bei etwa 22 Milliarden US Dollar. Damit ist Blackstone zwar ein relativ großes Unternehmen aber im amerikanischen Maßstab ist es eher ein Mid Cap.

Die Segmente in den Blackstone operiert sind auf alle vier Bereiche aufgeteilt sehr ähnlich gewichtet. Genauso sieht es auch bei der Verteilung der Einnahmen aus den Segmenten aus. Dies ist durchaus positiv zu bewerten, da die Verteilung in den doch relativ riskanten Geschäftsbereichen in denen das Unternehmen agiert, doch sehr gut verteilt arbeitet und auf eine gleichmäßige Gewichtung achtet. Keiner der Bereiche ist übergewichtet und eine gewisse Diversifikation vorhanden. Diese Gewichtung ist auch über die Jahre hinweg sehr konstant gehalten wurden.

 

Die Dividende:

Die aktuelle Dividendenrendite liegt bei knapp 8 %. Das Unternhemen zahlt seine Dividende Quartalsweise. Im Tiefpunkt der letzten Finanzkrise wurden die Dividenden gekürzt, seitdem wurden die Dividendenzahlungen aber auch wieder angehoben. Dennoch liegt eine sehr hohe Schwankung bei den Dividendenzahlungen vor. Dies rührt auch durch eine hohe Konjunkturabhängigkeit des Geschäftsmodells. In einer Rezession ist also auch zukünftig mit geringeren Erträgen und somit mit Dividendenkürzungen zu rechnen.

Positiv zu erwähnen ist das auch in den Finanzkrise eine Dividende gezahlt werden konnte. Diese war allerdings bei weitem nicht so hoch wie in Jahren von Hochkonjunktur, wo eine überdurchschhnittlich hohe Dividende gezahlt wurde. Somit ist das Unternehmen sicher sehr spannend für Investoren, jedoch eher nichts für einen defensiven Anleger der auf regelmäßig und konstante Zahlungen angewiesen ist.

 

Der Aktienkurs:

Der Aktienchart lässt einen enormen Drawdown kurz nach der IPO erkennen, was sich mit der damaligen Finanzkrise im Zusammenhang steht. Seit dem ist aber ein stetigen Wachstum des Kurses zu erkennen. Sicherlich muss man dazu sagen das der Zeitpunkt der IPO sehr ungünstig gewählt wurde, da dies direkt vor der Finanzkrise stattfand. Das in den Jahren der Finanzkrise dann dennoch eine Dividende, wenn auch nur eine geringe, gezahlt werden konnte spricht aus dieser Perspektive betrachtet wieder sehr für das Unternehmen.

 

Fazit und Gewichtung:

Das Geschäftsmodell von Blackstone ist prinzipiell sehr interessant und auch die gleichmäßig verteilte Gewichtung auf die vier Geschäftsfelder ist sehr positiv zu bewerten. Da die Dividende in der Vergangenheit allerdings doch sehr schwankend war sollte der Titel im Depot nicht übergewichtet werden. Eine Gewichtung von bis zu 2 % ist aufgrund der sehr hohen Zahlungen sicher eine gute Lösung. Für Investoren welche auf regelmäßige und konstante Zahlungen angewiesen sind der Titel allerdings mit großer Vorsicht zu betrachten. Anleger welche etwas spekulativer unterwegs sind können hier unter Umständen allerdings gute Erfolge erzielen.

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

-> Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. 

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

-> Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. 

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse! Sieh ggf. auch im Spam-Ordner nach.