Der Milliardär Warren Buffett baute Berkshire Hathaway zu einem Megakonzern aus, indem er in gute Unternehmen zu vernünftigen Preisen investierte. Nicht alle seine Aktienauswahlen haben funktioniert, aber Buffetts Erfolgsbilanz ist fast so gut wie es nur geht.

Heute habe ich einen sehr interessanten Artikel von The Motley Fool gefunden. Der Artikel ist sehr empfehlenswert. Generell sind die Analysen von The Motley Fool auf einem sehr hohen Niveau. Die wichtigstens Inhalte des Artikels habe ich euch aus der Perspektive von The Motley Fool hier nochmal zusammengefasst. Viel Spaß beim lesen!

Falls du sichere Aktien suchst, solltest du dir die Dividenden Aristokraten und Dividenden Könige anschauen! Aktien dieser Kategorie zahlen seit mind. 25 Jahren bzw. 50 Jahren eine Dividende und haben diese auch jedes Jahr erhöht.

Während Investoren Buffett nicht blind nachahmen sollten, sollten die Aktien, die er kauft, sicherlich berücksichtigt werden. Hier ist der Grund, warum Apple (NASDAQ: AAPL), General Motors (NYSE: GM) und die Bank of America (NYSE: BAC) drei Buffett-Aktien sind, die es wert sind zu kaufen.

 

Warren Buffett Aktien: Apple

Tyler Crowe setzt auf Apple. Es gibt immer wieder Berichte über mögliche Probleme für Apple. Ob es nun um die Nachfrage nach dem iPhone geht, um die Fähigkeit, die Preise weiter in die Höhe zu treiben, oder um etwas anderes, es besteht immer die Sorge, dass dies etwa so gut ist wie für Apple. Infolgedessen wird die Aktie des Unternehmens konsequent zu einer Bewertung gehandelt, die nie den Wachstumsraten zu entsprechen scheint, die sie in der Vergangenheit verzeichnet hat.

Buffett scheint diese Situation zu nutzen, wie er in einem kürzlich veröffentlichten Interview sagte, dass Berkshire im dritten Quartal mehr Apple gekauft hat. Das iPhone ist seit langem eine spektakuläre Gewinnmaschine für Apple, und Investoren sollten nicht erwarten, dass es für immer weitergeht. Das Dienstleistungsgeschäft entwickelt sich jedoch schnell zu einem weiteren Gewinnmotor, der kürzlich 37 Milliarden Dollar Umsatz für das Geschäftsjahr 2018 einbrachte und bis 2020 auf Kurs bleibt, ein Umsatzgeschäft von 50 Milliarden Dollar zu erreichen. Denken Sie auch daran, dass Dienstleistungen ein extrem margenstarkes Geschäft sind, das es zudem immer schwieriger macht, sich vom Apple-Ökosystem zu lösen (Hallo, fortgesetzter Apple-Produktverkauf).

Wenn die Unternehmen selbst nicht genug von einem Verkäufer waren, gibt das Management weiterhin Bargeld in Form von Aktienrückkäufen an die Investoren zurück. Im letzten Geschäftsjahr hat das Unternehmen 68 Milliarden US-Dollar an Aktien zurückgekauft und beabsichtigt weiterhin, durch weitere Rückkäufe cashneutral zu werden. Es ist schwer, rückläufige Tendenzen bei diesem Unternehmen zu ernst zu nehmen, wenn man solche Zahlen sieht, und deshalb sollten Anleger diese Aktie jetzt ernsthaft in Betracht ziehen.

Auch nach der Meinung der Dividendenfluss Autoren ist Apple eine gute Wahl. Gerade weil die News aktuell negativer sind, als das eigentliche Geschäft.

 

Warren Buffett Aktien: General Motors

Tim Green setzt auf General Motors: Berkshire Hathaway besaß am Ende des dritten Quartals einen Autohersteller GM im Wert von fast 2 Milliarden Dollar. Die Beteiligung an GM ist vielleicht nicht Buffetts Werk – Todd Combs und Ted Weschler sind jeweils für Teile des Aktienportfolios von Berkshire verantwortlich. Aber GM ist trotzdem ein Buffett Stock.

Es gibt im Moment eine Menge los für GM. Zölle auf Stahl und Aluminium treiben die Kosten in die Höhe, die Nachfrage nach Autos in den USA könnte ihren Höhepunkt erreichen, und elektrische und selbstfahrende Autos stören die Branche. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, der während der Finanzkrise eine Reorganisation durchlaufen musste, ist der heutige GM proaktiv. Das Unternehmen kündigte Ende letzten Monats Stellenabbau und Werksschließungen an, um sowohl der nächsten Rezession zuvorzukommen als auch den Fokus auf Elektro- und selbstfahrende Autos zu verstärken. GM kann in Zukunft nicht gedeihen, wenn es nicht den nächsten Abschwung übersteht. Diese Kostensenkungen mögen früh erscheinen, aber sie sind wahrscheinlich der richtige Schritt.

GM’s Fokus auf die langfristige Perspektive ist wahrscheinlich ein Grund, warum Buffett oder einer seiner Leutnants den Auslöser für die Aktie gedrückt hat. Eine Dirt-Cheap-Bewertung kann ein weiterer Grund sein — GM handelt für etwa das Sechsfache seiner Prognose für das Gesamtjahr bereinigte Gewinne. Der Aktienkurs könnte für eine Weile volatil sein, da die ungelösten Handelsprobleme zwischen den USA und China und eine mögliche Rezession irgendwann auf dem Weg dorthin bestehen. Aber für geduldige Investoren, die in der Lage sind, die kurzfristigen Höhen und Tiefen zu ignorieren, ist GM ein Kauf.

Warren Buffett hat in letzter Zeit tatsächlich öfter erwähnt, dass General Motors eine günstige Aktie ist. Ich würde als deutscher Investor eher zu BMW tendieren. Die Gründe findest du im Fazit.

Warren Buffett Aktien: Bank of America

Sean Williams (Bank of America): Zögern Sie nicht, mich voreingenommen zu nennen, da es sich um ein Unternehmen handelt, das seit sieben Jahren in meinem Portfolio ist und zählt, aber ich glaube, dass die Bank of America die attraktivste aller derzeit im Besitz von Buffett Aktien ist.

Als ich im November 2011 die Bank of America kaufte, war es ein Chaos. Das Unternehmen kämpfte mit einer Reihe von Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der Immobilienkrise während der Großen Rezession, und es sah sich mit einem Rückschlag konfrontiert, nachdem es versucht hatte, eine monatliche Gebühr für die Verwendung von Debitkarten zu erheben. Aber die Dinge haben sich in diesen sieben Jahren drastisch verändert.

Erstens hat die Bank of America alle ihre einmaligen Vergleiche im Zusammenhang mit der Finanzkrise hinter sich gelassen. Dies schafft ein viel klareres Bild von der allgemeinen Verfassung der Bank und belastet nicht mehr das Ergebnis pro Aktie.

Wir erleben auch, dass alle Banken, insbesondere die Bank of America, von den steigenden Zinsen profitieren. Höhere Leitzinsen bedeuten für Banken in der Regel mehr Zinseinnahmen. Laut den jüngsten Quartalsergebnissen der Bank of America stieg der Zinsüberschuss im Privatkundengeschäft nach einem starken Einlagenwachstum und höheren Zinsen um 10% oder 651 Millionen US-Dollar. Wenn die Zinsen weiterhin höher steigen, sollte es ein positives Ergebnis für B von A sein.

Gleichzeitig wurden die Kosten gut gesteuert. Die zinsunabhängigen Aufwendungen sanken im dritten Quartal um USD 327 Millionen, wobei die Investitionen durch höhere Zinssätze und eine höhere Produktivität mehr als ausgeglichen wurden. Ganz zu schweigen davon, dass die Verabschiedung des Tax Cuts and Jobs Act es der Bank of America ermöglicht hat, mehr von ihren Gewinnen zu behalten. Dies hat zu einem Anstieg der Aktienrückkäufe und der vierteljährlichen Ausschüttung geführt.

Als deutscher Investor könnte jedoch eine Investition in die Bank of America sinnvoll sein. Wirklich gute deutsche Alternativen sind schwer zu finden. Konkurrenten wie Commerzbank oder die Deutsche Bank sind schwer angeschlagne. Die Deutsche Bank wird vom einen auf den anderen Skandal verfolgt und sackt selbst zehn Jahre nach der Finanzkrise weiter ein.

 

Warren Buffett Aktien: Dividendenfluss Fazit

Alle oben genannten Aktien sind es wert, gekauft zu werden. Dennoch kann man sich als deutscher Anleger nach Alternativen in unserem Land umsehen. Beispielsweise könnte man General Motors etwa durch BMW ersetzen. Für die Bankenbranche gibt es hier keinen ganz so guten Ersatz wie die Bank of America. Aktuell würde ich am ehesten zur Commerzbank tendieren, denn diese scheint von seinen Fehlern gelernt zu haben. Anders als die Deutsche Bank.

Über BMW habe ich schon einmal einen Beitrag geschrieben:

Lies hier: BMW Aktie Prognose

Apple kann man wahrscheinlich blind kaufen. Darüber habe ich auch schon einige Artikel geschrieben.

Lies hier: Warum du dir Apple Aktien statt das iPhone Xs kaufen solltest.

Welche Warren Buffett Aktien favorisiert ihr? Wir besitzen aktuell BMW Aktien. Ansonsten keine der oben genannten.

Falls du sichere Aktien suchst, solltest du dir die Dividenden Aristokraten und Dividenden Könige anschauen! Aktien dieser Kategorie zahlen seit mind. 25 Jahren bzw. 50 Jahren eine Dividende und haben diese auch jedes Jahr erhöht.

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!