1. Accenture

Accenture ist eine der weltweit größten Unternehmensberatung und Outsourcing Dienstleister. Der Fokus von Accenture liegt im IT Bereich. Knapp über 400.000 Mitarbeiter arbeiten für diese Firma, davon stammt ein Großteil der Mitarbeiter aus Indien. Ungefähr 50% der Umsätze entfallen auf den Outsourcing Bereich, die anderen 50% auf den Bereich Beratung.

Warum hat Accenture eine aussichtsreiche Zukunft? Das Zeitalter der Digitalisierung und Automatisierung ist angebrochen und fängt langsam an Fahrt zu gewinnen. Accenture ist Marktführer im Bereich IT-Beratung bzw. Management / Strategieberatung im IT Bereich. Genau dieser IT-Fokus ist es, der Accenture attraktiv für Anleger macht.

Accenture ist quasi ein breit diversifiziertes IT Unternehmen. Diversifiziert, weil sie nicht nur von einer Technologie abhängig sind. Sowohl SAP, Oracle, IBM technische und viele weitere Projekte werden von Accenture vollzogen. Dabei ist Accenture meist die erste Wahl von Großkonzernen. In nahezu allen Großkonzernen ist Accenture tätig und das mit großen Erfolg und einem generell guten Ruf. Natürlich gibt es auch mal Projekte welche fehlschlagen, im Großen und Ganzen jedoch gewinnt Accenture immer wieder neue große Projekte und kann seinen Umsatz seit Jahren stetig steigern.

Meiner Meinung nach wird es in den nächsten 10-20 Jahren auch erstmal so weitergehen. Die Digitalisierung wird wahrscheinlich sogar noch mehr Fahrt aufnehmen und die IT ist die Arbeit von morgen. Eine tiefergehende Analyse von Accenture werde ich bald veröffentlichen.

 

  1. IBM

IBM steht aktuell dort, wo SAP vor ein paar Jahren auch stand. Vielleicht trifft es dieser Satz nicht ganz, aber auch SAP war vor ein paar Jahren stand. Hasso Plattner sagt mal ungefähr sowas wie „Wenn HANA nicht funktioniert“ sind wir tot. Dennoch stieg der Umsatz bei SAP in fast jedem Jahr in den letzten Jahrzenten. In jüngerer Zeit vorallem aber auch durch die Unternehmenszukäufe von zum Beispiel Ariba, Successfactors und Concur.

Auch die IBM hat derzeit einen negativen Ruf in Investment und Tradingkreisen. Der Umsatz sinkt seit Jahren. Der Konzern befindet sich im Wandel. Doch dadurch, dass IBM Software in nahezu allen großen Konzernen verwendet wird und die Unternehmen abhängig von IBM sind, wird dieses Unternehmen nicht von heute auf morgen von der Bildfläche verschwinden. Vielmehr hatte das Unternehmen lange genug Zeit um die Struktur und die Strategie anzupassen. Diese Anpassungen tragen nun endlich Früchte.

 

  1. Oracle

Auch Oracle ist eine sehr bekannte Firma. Wusstet Ihr, dass Ihr tagtäglich Produkte von diesem Unternehmen benutzt? Jeden Tag, mehrfach! Richtig gehört, Java gehört nämlich seit 2010 zu Oracle. Java läuft quasi auf jedem softwaregestützten Gerät. Es ist eine der wichtigsten und gängigsten Programmiersprachen der Welt.

An sich ist Oracle ein Soft- und Hardwarehersteller aus den USA. Die größten Konkurrenten sind SAP, Microsoft und IBM. Auch Oracle stagniert seit ein paar Jahren im Umsatz. Was das Cloud Geschäft angeht, hat Oracle den Start verschlagen, zieht jetzt aber nach. Das KGV für das aktuelle Geschäftsjahr wird auf 16,65 geschätzt. Schon in vier Jahren soll es bei geringen 9,20 liegen. Für ein IT Unternehmen (meiner Meinung nach der beste Sektor zum Investieren in meiner Lebenszeit, ich bin 24) ist dies ein extrem geringer Wert. Auch die Dividendenausschüttung ist noch sehr gering und sollte in den nächsten Jahren problemlos gesteigert werden können.

Was denkt Ihr, sind diese drei Unternehmen ein Investment wert? Ich bin bereits in IBM investiert, werde in Accenture investieren und werde Oracle noch etwas genauer analysieren.

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Die besten Dividenden Aktien KOSTENLOS in deinem Email Postfach!

Jetzt anmelden und wöchentlich die besten Investmentideen und Aktientipps erhalten. Schließe dich unseren über 15.000 monatlichen Lesern an!

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Bitte bestätige deine Email Adresse!